Beyond Re-Animator: Kritik | KINO TO GO

Daniel Schröckert bespricht heute BEYOND RE-ANIMATOR. Der Film ist der dritte Teil der RE-ANIMATOR-Reihe, die 1985 mit RE-ANIMATOR begann und 1990 mit BRIDE OF RE-ANIMATOR fortgesetzt wurde. Der erste Teil der Trilogie beruht auf einer Kurzgeschichte von dem bekannten Schriftsteller H. P. Lovecraft aus dem Jahr 1922.

Zombies unter uns

Die Experimente von Dr. Herbert West (Jeffrey Combs) sind fehlgeschlagen, auch eine eigene Frau konnte er sich nicht erschaffen. Im Ende vom letzten Teil landete er dadurch im Gefängnis und sitzt dort nun seine Zeit ab. Er muss allerdings nicht komplett auf seine Experimente verzichten, denn die kann er zumindest noch an Ratten vornehmen. Das ändert sich, als Dr. Howard Philipps (Jason Barry) der Gefängnisarzt wird. Der Arzt ist fasziniert von West und beide nehmen nun gemeinsame Versuche an den unfreiwilligen Probanden vor …

Jeffrey Combs als Dr. Herbert West

Body Horror par excellence

BEYOND RE-ANIMATOR ist etwas für echte Liebhaber. Der Film ist komplett in Spanien gedreht und hatte nur ein sehr kleines Budget. Trotzdem versucht Regisseur Brian Yuzna, 13 Jahre später an seine alten Erfolge anzuknüpfen. BEYOND RE-ANIMATOR gelingt der Schritt leider nicht so ganz. Die Musik zum Film stammt nicht mehr von Richard Band und auch der ikonische Vorspann von BEYOND RE-ANIMATOR wurde von anderen Leuten gestaltet, beides schafft aber trotzdem noch eine gelungene Atmosphäre. In Sachen Splatter-Effekte hält sich der Film zu Beginn zurück, bringt dafür aber am Ende umso mehr davon auf den Bildschirm. Echte Fans von Body Horror werden bei BEYOND RE-ANIMATOR ihre Freude haben. Joji Tani alias Screaming Mad George sorgt dafür, dass die handgemachten Effekte auch wirklich Wirkung zeigen. Der Special-Effects-Artist ist bekannt für seine skurrilen und wirklich schön ekligen Effekte und hat auch schon in SOCIETY mit Brian Yuzna zusammengearbeitet.

Was BEYOND RE-ANIMATOR ansonsten noch bietet, in welcher Verbindung er zu THE FAST AND THE FURIOUS steht und für wen sich das Genre-Kino lohnt, verrät euch Daniel Schröckert wie gewohnt in seiner Videokritik.

Filmdaten: BEYOND RE-ANIMATOR

BEYOND RE-ANIMATOR
Orginaltitel: Beyond Re-Animator
Genre: Horror, Komödie
Darsteller: Jeffrey Combs, Jason Barry, Elsa Pataky, Joaquin Ortega
Regie: Brian Yuzna
Blu-ray-/DVD-Veröffentlichung: 26.10.2018

 

<?php the_title(); ?> - Plakat

Beyond Re-Animator

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen