Catch Me If You Can | Kritik | WEEKEND-TIPP

CATCH ME IF YOU CAN / Hochstapler-Komödie / RTLzwei / 14.06. / 20:15 – 23:00

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CATCH ME IF YOU CAN Plot

Leonardo DiCaprio als Trickbetrüger Frank Abagnale Jr., dem es scheinbar mühelos gelingt, Pilot zu werden, Arzt zu werden, Rechtsanwalt zu werden. Und sich mit Charme und Chuzpe irgendwie durch die Welt und durchs Leben trickst, ohne auch nur jemals irgendeine Ausbildung gemacht geschweige denn die Highschool abgeschlossen zu haben. Frechheit siegt? Na ja – zumindest, bis er als inzwischen notorischer Scheckbetrüger vom hartnäckigen und schließlich auch in seiner Ehre herausgeforderten FBI-Agenten Carl Hanratty (Tom Hanks) zuerst quer durch Amerika und schließlich auch noch über den Atlantik gejagt wird …

CATCH ME IF YOU CAN Review

Daniel Schröckert nennt CATCH ME IF YOU CAN eine „fluffige Gaunerposse“. Toll, wie es Steven Spielberg mit seinen Ausstattern gelingt, die 60er-Jahre wieder zurückzuholen. Und wie er mit seinen drei Hauptdarstellern – DiCaprio, Christopher Walken und Hanks – eine Vater-Sohn-Dreiecksbeziehung konstruiert: Frank Jr. ringt verzweifelt um die Anerkennung seines Vaters (Walken), um vielleicht ausgerechnet in dem Polizisten Hanratty die immer gesuchte Vaterfigur zu finden. Selbst Regisseur Spielberg scheint etwas wiedergefunden zu haben: seine Leichtigkeit, sein Spiel-Führer-Vergnügen, seine Unterhaltungsfreude, die ihm nach so düsteren Stücken wie MINORITY REPORT, DER SOLDAT JAMES RYAN und A.I. – KÜNSTLICHE INTELLIGENZ ein ganzes Stück weit abhanden gekommen schienen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CATCH ME IF YOU CAN Fun Fact

Eigentlich wollte sich Steven Spielberg bei CATCH ME IF YOU CAN regiemüde auf die Rolle als Produzent beschränken, fand sich aber nach Absagen von Gore Verbinski (FLUCH DER KARIBIK), Lasse Hellström (LACHSFISCHEN IM JEMEN), Milos Forman (EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST) und Cameron Crowe (VANILLA SKY) schließlich doch auf dem Regiestuhl wieder. Als Star neben Leo (für dessen Rolle Spielberg ursprünglich an Johnny Depp gedacht hatte) war eigentlich James Gandolfini vorgesehen, der aber bei DIE SOPRANOS mit Terminproblemen kämpfte und so Tom Hanks zu der Rolle verhalf. Der echte Frank William Abagnale Jr. ist heute mit seinem Spezialgebiet Scheckbetrug und Dokumentenfälschung als Berater von unter anderem Banken, Hotels und Airlines tätig. Und bei der Verfilmung seiner eigenen Lebensgeschichte fiel sogar noch eine Filmrolle für ihn ab: Abagnale ist der französische Kommissar, der – Spoiler! – dem Film-Frank am Ende die Handschellen anlegt.

Seitenwechsel: Der echte Frank Abagnale hat einen Cameo-Auftritt als französischer Polizist

CATCH ME IF YOU CAN Filminfos

CATCH ME IF YOU CAN (– MEIN LEBEN AUF DER FLUCHT)
Originaltitel: Catch Me If You Can
Genre: Drama, Thriller, Komödie
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Tom Hanks, Christopher Walken, Martin Sheen
Regie: Steven Spielberg
Kinostart: 30.1.2003
DVD-/Blu-ray-Release: 6.12.2012
Streambar: Netflix

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen