Feuer und Eis (1983): Kritik | KINO TO GO

Es begann als einzigartige Zusammenarbeit von zwei der größten Fantasy-Ikonen: dem kontroversen Animationsregisseur Ralph Bakshi (FRITZ THE CAT und DER HERR DER RINGE) und dem legendären Illustrator Frank Frazetta (CONAN DER BARBAR, VAMPIRELLA). Es wurde – und ist – einer der aufsehenerregendsten Animationsfilme aller Zeiten. Die Geschichte der eisigen Welt von Lord Nekron, der die Menschheit unterdrücken will und die Tochter des Königs Jarol entführen lässt, um den letzten Zufluchtsort der Menschen zu erobern: die Feuerburg. Die Hoffnung liegt nun in den Händen des Kriegers Larn, der die Prinzessin retten soll. Worauf ein erbitterter Kampf zwischen FEUER UND EIS beginnt.

Jetzt ist FEUER UND EIS als Limited Collector’s Edition nochmals neu als Blu-ray erschienen – und zwar im VHS-Design. Was Daniel zum einen wehmütig an seine inzwischen aus Platzgründen aus dem Regal verbannte VHS-Sammlung erinnert. Und ansonsten sämtliche Jugenderinnerungen an die frühen cineastischen Jahre mitsamt mitunter blühender Phantasien des späteren Filmkritikers noch einmal hochkommen lässt … aber das „beichtet“ euch Schröck am besten alles selbst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Filminfo:

FEUER UND EIS
Originaltitel: Fire and Ice
Genre: Animation, Fantasy, Abenteuer
Darsteller: Steve Sandor, T. Sean Shannon, Leo Gordon, William Ostrander
Originalstimmen: Susann Tyrell, Maggie Roswell, Stephen Mendell, Alan Koss
Regie: Ralph Bakshi
Kinostart: 25.5.1983
Blu-ray-Release: 20.12.2019 (Limited Collector’s Edition im VHS-Design)
Streambar: bei Prime Video

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen