Gewinnspiel DIE POESIE DES UNENDLICHEN | Gewinnt Freikarten, Poster und Soundtracks!

die-poesie-des-unendlichen-8

Ein Wunderkind-Drama über das indische Mathe-Genie Srinivasa Ramanujan – DIE POESIE DES UNENDLICHEN beruht auf wahren Begebenheiten. Wir verlosen zum Kinostart am 12. Mai 2×2 Kinokarten, Poster sowie Soundtracks zum Film mit Jeremy Irons. Die Filmkritik von Steven Gätjen gibt es am Donnerstag in FRISCHE FILME.

WAS IHR DAFÜR TUN MÜSST

Schreibt uns einfach bis spätestens Sonntag, dem 15.05., um 23:59 Uhr, ein Kommentar unter den Artikel und beantwortet uns dabei folgende Frage:

Warum wollt ihr unbedingt DIE POESIE DES UNENDLICHEN sehen?

Oder schickt uns eine Mail mit Betreff “Mathegenie” und Eurer Adresse an fred@fredcarpet.com.

INFOS.

Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 15.05.2016, 23:59 Uhr. Über die Gewinner entscheidet das Los, sie werden spätestens Montag, den 16.05.2016 um 18 Uhr per Email benachrichtigt. Die Daten werden nach erfolgreicher Abwicklung gelöscht.
Fred Carpet behält sich vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen oder zu löschen, wenn sie gegen das Gesetz oder unsere Nutzungsbedingungen verstoßen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne an fred@fredcarpet.com wenden.

DIE POESIE DES UNENDLICHEN – INHALT

In dem Drama geht es um das Wunderkind Srinivasa Ramanujan (Schrinivasa), das eines Tages vom englischen Professor G.H. Hardy nach Cambridge eingeladen wird. Er soll mit Hardy an der Veröffentlichung seiner brillanten mathematischen Entdeckungen arbeiten. Doch Hardys Distanz, das Misstrauen der Gelehrten gegenüber einem Inder ohne höheren Schulabschluss und rassistische Vorurteile, machen Ramanujan das Leben schwer.

DIE POESIE DES UNENDLICHEN – TRAILER

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

11 Kommentare
  1. Markus Kommentar

    Ich möchte etwas gewinnen, das man gleichzeitig angucken kann.:-)

  2. Lars Kommentar

    Weil ich Mathe doch so liebe!!!

  3. Holger Kommentar

    Ich habe bisher noch nichts von Die Poesie des Unendlichen gehört, klingt aber nach einem interessanten Biopic!

  4. Falko Kommentar

    Gerne würde ich einen Einblick in die mathematischen Entdeckungen von Srinivasa Ramanujan erhalten, erfahren wie er mit den Hürden und Lasten umgegangen ist und ob er das angedachte Ziel letztlich doch noch erreichen konnte!

    1. jonas Kommentar

      weil ich ein mathe nicht verstehe
      aber gerne verstehen will

  5. Claudia Kommentar

    ich mag den Film sehen weil ich schon in der Schule Mathe gut fand. Welch schöne Zeit!

  6. Nicole Leuner Kommentar

    Liebes Fred Carpet Team,

    ich habe komischerweise bisher noch nichts von dem Film gehört, möchte ihn aber unbedingt sehen jetzt wo ich den Trailer geschaut habe. Ich liebe Biopics über gewöhnlich außergewöhnliche Menschen, die die Welt mit anderen Augen sehen. Und dass diese Geschichte wirklich wahr ist, macht das ganze noch viel Interessanter!

    Liebe Grüße

  7. Katrin Schira-Buttelmann Kommentar

    Weil ich in Mathe immer ne 5 hatte und vielleicht danach endlich mal die Erleuchtung habe 😉

  8. Felix Kirschner Kommentar

    Ich interessiere mich selbst sehr für Wissenschaften und würde diesen Film unheimlich gerne sehen! Besonders im Kino taucht man so toll in diese Geschichten ein.

  9. Verena Kommentar

    Mathematik ist Poesie
    und deshalb lässt sich dichten:
    Das Mathematikergenie
    macht Formeln zu Geschichten.

  10. Paul Kommentar

    Eckenrechnen, Einmaleins
    Das ist wohl die Kindheit
    N geht gehen unendlich
    Die Jugendzeit
    Mathe ist ein Arschloch
    sagen nur die, die es nicht verstehen
    Mathe ist Liebe, Tragik, Heiterkeit
    ohne Sie, würde sich die Erde um sich selbst drehen <3

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen