GOLDEN GLOBES 2018 | IHR fragt – ELMAR antwortet. Unser Q+A zu den Globes

Am 7. Januar 2018 werden die prestigeträchtigen Golden Globe Awards 2018 verliehen. Und obwohl unser Mann in Hollywood, Elmar Biebl, als Juror der Golden Globe Awards dabei sicherlich derzeit jede Menge zu tun hat, will er sich die nächsten Tage Zeit nehmen eure wichtigsten Fragen zu den Golden Globes 2018 und seiner Rolle als Hollywood Foreign Press Association zu beantworten. Also: ZÖGERT NICHT. Sondern: FRAGT. Was wolltet ihr Elmar schon immer mal fragen? Was müsst ihr noch über die Golden Globe Awards wissen? Schreibt eure persönlichen Fragen in die Kommentare. Elmar Biebl will versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten. NUTZT DIESE CHANCE! Kurz vor der Verleihung am Sonntagmittag werdet ihr bei uns erfahren, ob er auch eure Frage rausgepickt habt. Also: IHR FRAGT. ELMAR ANTWORTET. Die Zeit läuft…

% S Kommentare
  1. Filmfisch
    Filmfisch Kommentar

    Vielleicht die wichtigste Frage: Welche Überraschungen dürfen wir denn zur Jubiläumsausgabe erwarten? Wie wäre es mal mit einer neuen Kategorie anstatt dieser komischen und bei den meisten Nominierten völlig unpassenden “Comedy”-Kategorie?

  2. Markus Kommentar

    Lieber Elmar,
    erstmal vielen lieben Dank, dass du uns regelmäßig mit Infos rund um das Thema Hollywood fütterst. Ich bin ein großer fan deiner Videos.

    Ich habe gleich mehrere Fragen, wobei eine davon ziemlich heikel ist (und mit der fange ich gleich an):

    1. In letzter Zeit ist es ja vermehrt so, dass die Rassenfrage in Punkto Nominierungen ziemlich viel Aufmerksamkeit bekommen hat bzw. es immer mehr beschwerden gibt, warum es großteilig “Weiße” sind, die nominiert sind. Ich kann das teils auch nachvollziehen.
    Aber das 2017 “Moonlight” gewinnt, hätte ich nicht erwartet. Ich habe jeden Film dieser Kategorie gesehen und da gehörte Moonlight meiner Meinung nach zum unteren Drittel. Demnach Frage ich mich, ob die Jury vielleicht einen gewissen Gewissenskonflikt damit hat? Ich bin alles andere als ein Rassist, aber Filme wie “Manchester by the sea”, “La La Land” oder “Lion” waren meines Erachtens weitaus stärker. Auch Hidden Figures hat mir sehr gut gefallen.
    – Wie bewertet man als Jury Mitglied solche grandiosen Filme und wie findet man den Unterschied auch in Bezug auf die Öffentlichkeit? Ihr scheint es da echt schwer zu haben. (Die Filmbewertung ist natürlich Geschmackssache)
    PS: Wenn du nicht willst, musst du nicht live bei einem interview darauf antworten, aber es würde mich schon sehr interessieren

    2. Über das Phänomen Maryl Streep dreht sich meine nächste Frage: Hat man als Jury Mitglied mittlerweile ein Auge drauf geworfen was Frau Streep für Filme hat und bewertet die bevorzugt? Ich mag die Filme mit Maryl Streep, aber es fällt schon auf dass sie jedes Jahr nominiert wird. Ich finde da haben andere Damen genauso gut geschauspielert.

    3. Wie läuft so eine Veranstaltung wie die Globes für euch als Bewerter ab? Wo könnt ihr im Raum Platz nehmen, zumal der Großteil von Schauspieler, Regisseure und Produzenten besetzt ist?
    Seid ihr überhaupt alle vor Ort oder verfolgt ihr die Verleihung backstage bzw. irgendwo anders?

    Sorry für die unangenehmen Fragen Elmar. Mach weiter so!

    Viele Grüße
    Markus

  3. Amanda Kommentar

    Elmar, Dein Vlog ist so informativ, dass keine Fragen übrig bleiben! Aber was mich noch interessieren würde ist, an welchen Film der Globe vor 75 Jahren ging.
    Viel Grüße und viel Glück am Sonntag!
    Amanda

  4. Michael Kommentar

    hi Elmar,
    Mich interessiert die Quote: wie viele beste Regie ging an Frauen und wie viel an Männer in 75 Jahren? Ebenso die Quote bei den Nominierungen zu beste Regie.
    Super Blog! Mit besten Grüßen
    Michael

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen