Gone Baby Gone: Kritik | WEEKEND-TIPP

GONE BABY GONE – KEIN KINDERSPIEL / Thriller / zdfNEO / 10.11. / 22:00 – 23:45

Patrick (Casey Affleck) und Angela (Michelle Monaghan) teilen Tisch, Bett und… den Job. Die beiden sind Privatdetektive. Als eines Tages ein kleines Mädchen namens Amanda aus dem eher nicht so feinen Bostoner Stadtteil Dorchester spurlos verschwindet, werden Patrick und Angela von der Tante der Kleinen (Amy Madigan als Beatrice McCready) gebeten, sich ebenfalls auf die Suche nach ihrer Nichte zu machen, da die Polizei ihrer Meinung nach nicht genug unternimmt. Was bei den ermittelnden Beamten (Morgan Freeman, Ed Harris und John Ashton) natürlich nicht allzu große Begeisterung auslöst. Und auch die Privatdetektive fragen sich anfangs, was denn ausgerechnet sie nun auch noch in der ganzen Geschichte zu suchen haben. Das, worauf sie dann aber bei ihren Recherchen stossen, zerstreut dann auch die letzten Zweifel an der Sinnhaftigkeit ihres Tuns …

Hartes Thema. Starke, ganz starke, Darsteller. Dazu eine Geschichte, die immer wieder unglaubliche Haken schlägt, um schließlich in einem mehr als bedenkenswerten Finale zu gipfeln. Aber vor allem: Ein großartiges Regiedebüt von Ben Affleck, den Schröck ja gerade erst vor zwei Wochen für seine Inszenierung von THE TOWN – STADT OHNE GNADE in den höchsten Tönen gelobt hat. Die Romanvorlage zu GONE BABY GONE lieferte übrigens Dennis Lehane (von ihm stammen auch die literarischen Vorlagen zu MYSTIC RIVER, SHUTTER ISLAND, THE DROP – BARGELD und LIVE BY NIGHT), der längst als sicheres Ticket für Leinwanderfolge gilt. Ein Fun Fact hier schon mal vorweg: Bevor er Romanautor wurde, betreute Lehane geistig Behinderte … aber auch sexuell missbrauchte Kinder. Er weiß also, wovon er schreibt.

Fun Fact zu GONE BABY GONE – KEIN KINDERSPIEL

Wenige Wochen vor dem Kinostart im Spätherbst 2007 entschied man sich, den Film zunächst nicht auf britischen Kinoleinwänden zu zeigen. Zu groß sei die Nähe, zu zahlreich seien die Parallelen zum Entführungsfall des kleinen englischen Mädchens Maddie, die im Frühsommer des selben Jahres als Dreijährige spurlos in einer portugiesischen Ferienanlage verschwand. Worüber der, der den Film kennt, aber sich auch der reißerischen und wirklich abenteuerlichen Berichterstattung mitsamt all den kruden und haltlosen Theorien der Medien erinnert, eigentlich noch heute den Kopf schütteln muss.

Filmdaten: GONE BABY GONE – KEIN KINDERSPIEL

GONE BABY GONE – KEIN KINDERSPIEL
Originaltitel: Gone Baby Gone
Genre: Krimi, Drama
Darsteller: Casey Affleck, Michelle Monaghan, Morgan Freeman, Ed Harris, Amy Ryan
Regie: Ben Affleck
Kinostart: 29.11.2007

Streambar

Netflix

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen