Green Room Review: Hardcore Horror | HOLIDAY-TIPP

GREEN ROOM / Thriller / Tele 5 / 01.01. / 23:55 – 01:40

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GREEN ROOM Plot

Die Underground-Punk-Band The Ain’t Rights ist gerade auf Tour. Nachdem eines der Konzerte abgesagt worden ist und der kurzfristige Ersatz-Gig leider gar nichts eingbracht hat, sind die vier Musiker (Anton Yelchin, Alia Shawkat, Joe Cole und Callum Turner) gezwungen, sich nach einer Geldquelle umzusehen. Da kommt das Angebot gerade recht, in einem Rock-Schuppen mitten im Nirgendwo, in den Wäldern Oregons, aufzutreten. Dass Geld aber eben doch nicht alles ist, merkt die Band, als sie ihren Song „Nazi Punks Fuck Off“ spielt – und auf einmal Bierflaschen fliegen. Der Rock-Schuppen ist nämlich ein Neonazi-Rocker-Schuppen. Und dann liegt nach ihrem Auftritt eine Leiche im Backstage-Bereich. Für The Ain’t Rights ist die Sache klar: Die Polizei muss her – und die Band am liebsten schnell weg. Doch die Nazis und Bar-Besitzer Darcy (Patrick Stewart) haben ihre eigenen Pläne.

GREEN ROOM Review

Wie bei seinem Vorgänger-Thriller BLUE RUIN, zeigt Jeremy Saulnier auch in GREEN ROOM eine Gewalt, die allein schon beim Zuschauen höllische Schmerzen bereitet. Klaffende Wunden, verursacht durch Teppichmesser oder Pitbulls, zerschossene Gesichter, berstende Knochen – das alles wirkt grausam authentisch. Wofür natürlich die Inszenierung und Effekte sorgen. Aber eben auch die Figuren. Weil weder Punks noch Nazis einfach Trottel, Opfer oder Übermenschen sind. Sie sind nur menschlich. Steven Gätjen: „Dieser Film ist etwas für die, die es mögen, wenn ihnen als Zuschauer der Hals genauso zugeschnürt wird wie den Protagonisten auf der Leinwand oder dem Bildschirm. GREEN ROOM ist einfach starkes Gewaltkino für Menschen mit noch stärkeren Nerven. Aber es gibt auch absurd-komische Momente, die an die Inszenierungen der Coen-Brüder erinnern.“

GREEN ROOM auf Blu-ray kaufen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

GREEN ROOM Trivia

In einem Interview erzählte Patrick Stewart, er habe nach der Lektüre der ersten 35 Drehbuchseiten das dringende Bedürfnis verspürt, alle Türen und Fenster seines Hauses zu überprüfen und die Außenbeleuchtung sowie das Alarmsystem zu aktivieren. Anschließend habe er sich ein großes Glas Whiskey eingeschenkt, das Drehbuch zu Ende gelesen und beschlossen, die Rolle des Darcy Banks unbedingt spielen zu wollen. Der Grund: Stewart sei davon überzeugt gewesen, dass diese schreckliche Figur ihm als Schauspieler so viel abverlangen werde, dass am Ende nur ein wirklich überzeugender Film herauskommen könne.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GREEN ROOM Filminfo

GREEN ROOM
Originaltitel: Green Room
Genre: Horror, Musik, Thriller
Darsteller: Anton Yelchin, Imogen Poots, Alia Shawkat, Joe Cole, Callum Turner, Patrick Stewart
Regie: Jeremy Saulnier
Kinostart: 2.6.2016
DVD-/Blu-ray-Release: 7.10.2016
Streambar: Sky Ticket, Sky Go

<?php the_title(); ?> - Plakat

Green Room

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen