Iron Sky Review: Was suchen denn die Nazis auf dem Mond? | WEEKEND-TIPP

IRON SKY / Sci-Fi-Komödie / Tele 5 / 19.12. / 00:20 – 01:55

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

IRON SKY Plot

Nach fast 50 Jahren landet wieder mal ein US-Raumschiff auf dem Mond – wo der schwarze Astronaut James Washington (Christopher Kirby) seinen Augen nicht traut: Auf der dunklen Seite des Trabanten leben Nazis, die vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs mit Hilfe riesiger Raumschiffe dorthin geflohen und bisher unentdeckt geblieben sind. Damit das so bleibt, nehmen die Nazis den Astronauten gefangen, verpassen ihm eine weißmachende „Albinisierer“-Injektion und stellen begeistert fest, dass Washingtons Smartphone das entscheidende Bauteil für ihre Welteroberungspläne ist. Mit einem Problem: Der Handy-Akku geht leider schnell in die Knie. Also werden der SS-Offizier Adler (Götz Otto), seine Freundin Renate (Julia Dietze) und der Gefangene Washington zur Erde geschickt, um noch mehr Handys zu holen. Von da an wird es nun wirklich total verrückt …

IRON SKY Review

Ein Film, an dem sich die Geister scheiden. Schröck: „Ja, die Idee ist toll. Und auch die Tricks sind gar nicht mal so verkehrt. Aber ich bin in diesem Film drei Mal eingepennt. Beim Aufwachen habe ich jedes Mal gedacht: ‚Jetzt geht’s los!‘ Und dann bin ich trotzdem wieder eingepennt. Für mich verschenkt der Film einfach zu viel Potenzial. Auch, weil er meines Erachtens zu harmlos ist. Er hätte etwas brutaler, ekelhafter sein müssen.“ Und jetzt Antje: „IRON SKY bietet bitterböse Satire, gepaart mit Blödel-Humor und Action, die für die geringen Budget-Verhältnisse ein Augenschmaus sind. Notwendig sind selbstverständlich gewisse geschichtliche Vorkenntnisse, damit auch wirklich jeder Gag zündet. Das Tüpfelchen auf dem „i“ ist der augenzwinkernde Soundtrack, der zwar aus bereits Bekanntem zusammengeschustert wirkt, aber sämtliche Szenerien perfekt unterstreicht und aus dem großen Kino damit großartiges Kino macht.“

IRON SKY auf Blu-ray kaufen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

IRON SKY Trivia

IRON SKY – WIR KOMMEN IN FRIEDEN wurde zum Teil über Crowdfunding finanziert. Zur Belohnung konnten die spendablen Film-Fans vier Jahre lang die Entstehung des Films im Web mitverfolgen und durften sogar Ideen und Verbesserungsvorschläge zum Drehbuch und Setdesign beisteuern. Wie gesagt: Herausgekommen ist am Ende ein Film, an dem sich die Geister scheiden. Was offensichtlich aber kein Grund war, nicht noch einen zweiten Teil zustande zu bringen, der für Antje zu den schlechtesten Filmen des Jahres 2019 zählt: IRON SKY: THE COMING RACE (streambar auf Prime Video). Ungeachtet dessen soll 2021 unter dem Titel THE ARK – AN IRON SKY STORY der dritte Teil mit Andy Garcia erscheinen. Die Handlung soll in China angesiedelt sein und mehr auf den asiatischen Markt abzielen. Vielleicht bekommen wir ihn also auch gar nicht so schnell zu sehen …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

IRON SKY Filminfo

IRON SKY (– WIR KOMMEN IN FRIEDEN)
Originaltitel: Iron Sky
Genre: Action, Abenteuer, Komödie
Darsteller: Julia Dietze, Christopher Kirby, Götz Otto, Udo Kier, Tilo Prückner, Peta Sergeant, Michael Cullen
Regie: Timo Vuorensola
Kinostart: 5.4.2012
DVD-/Blu-ray-Release: 28.2.2014
Streambar: kein Flatrate-Anbieter

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen