Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Kritik | HOLIDAY-TIPP

PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND / Fantasy-Märchen / Sat.1 / 10.06. / 20:15 – 22:55

Es war einmal vor nicht allzu langer Zeit, noch bevor ein Junge mit Brille und Blitznarbe in Hogwarts zur Schule ging. Zu jener Zeit kam ein junger Mann nach New York, mit einem magischen Zoo im magischen Gepäck: Newt Scamander (Eddie Redmayne), ein junger Magier, der seinerzeit von Hogwarts verwiesen wurde. Der Grund: seine unbändige Faszination für magische Tierwesen. Und diese zauberhafte Tierliebe sorgt nun nicht nur dafür, dass das nervöse Verhältnis zwischen Zauberern und Menschen zu zerbrechen droht. Es beschert ihm auch noch allerhand Unannehmlichkeiten mit dem MACUSA, dem magischen Kongress der USA (und ein bisschen das Gegenstück zum Potter’schen Zaubereiministerium). Der Vorwurf: Scamander habe in seinem Koffer eine finstere Macht mit in die Neue Welt gebracht.

Die Kostüme, Kulissen und Kreaturen wirken so vertraut, dass sich HARRY POTTER-Fans gleich wieder wie zu Hause fühlen. Aber auch die Besetzung begeistert, weil sie sich mit Spaß und Elan ins Zeug legt, um uns den Zauber glaubhaft zu verkaufen. Eddie Redmayne ist liebenswert fahrig, Colin Farrell als Agent Graves rätselhaft-bedrohlich und Alison Sudol als Gedankenleserin Queenie ungeahnt reizend.

PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND ist einfach unterhaltsames Popcorn-Kino, das mit seinem Ideenreichtum, seinen erstklassigen Effekten und spannenden Ansätzen Lust auf weitere Abenteuer macht. Von denen wir eines – PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERBRECHEN – inzwischen ja auch schon kennen. Aber so weit sind wir heute ja noch nicht …

 

Fun Fact zu PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND

Da Teil eins Lust auf mehr macht und Teil zwei – wer das jetzt nicht wissen will: Augen zumachen und Ohren zuhalten! – eigentlich nur einen Sinn ergibt, falls es irgendwann irgendwie weitergehen sollte, fragt man sich natürlich: Was passiert denn nun mit Teil drei? Sagen wir es – passend zum Filmthema – mal so: Es ist einfach wie verhext. Eigentlich sollte alles klar sein für Teil drei, vier und sogar fünf. Eigentlich.

Nachdem es einen nicht ganz freiwilligen und vor allem nicht ganz rühmlichen Wechsel an Warners Spitze gab, sind nun auf einmal auch wieder Johnny Depp (wir betonen: mögliche!) Verfehlungen in Sachen Amber Heard trotz Joanne K. Rowlings uneingeschränkter Rückendeckung wieder ein Thema. Auf jeden Fall wird wieder diskutiert. Und wer diskutiert, kann nicht drehen. Vor allem nichts Vernünftiges. Fest steht: Mit dem ursprünglich geplanten Kinostart im Jahr 2020 wird es wohl nichts mehr. Die Rede ist jetzt von 2021. Wenn überhaupt. Stay tuned!

 

Zugabe zu PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND

PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND: Newt Scamander (Eddie Redmayne) steht auf auf einer Straße auf einem Podest. Rechts neben ihm im Bild: eine Filmkamera.
Newt Scamander (Eddie Redmayne) beim Dreh von PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND

360°-Videos sind zwar KEINE Zauberei, aber schön:

Wie ihr euch die Videos am besten anguckt, erklärt euch YouTube.

Immer noch nicht genug Tierwesen? Dann schaut euch doch unser Interview mit Eddie Redmayne, Dan Fogler, Katherine Waterston und Alison Sudol an!

 

Filmdaten: PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND

PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND
Originaltitel: Fantastic Beasts And Where To Find Them
Genre: Fantasy, Abenteuer
Darsteller: Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Johnny Depp, Colin Farrell, Ezra Miller, Zoë Kravitz
Regie: David Yates
Kinostart: 17.11.2016

 

Streamer

Kein Flatrate-Anbieter

<?php the_title(); ?> - Plakat

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen