Shooter Review: Mark Wahlberg soll den Schwarzen Peter spielen | WEEKEND-TIPP

SHOOTER / Action / Sat.1 / 07.02. / 22:45 – 01:05

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SHOOTER Plot

Nachdem Bobby Lee „Shooter“ Swagger (Mark Wahlberg) als Scharfschütze der US-Marines bei einem Einsatz vom eigenen Lager richtig übel hängengelassen worden war, quittierte er den Dienst und zog sich hinter die sieben Berge zurück. Umso skeptischer ist er, als eines Tages einer seiner alten Vorgesetzen (Danny Glover) in seinem selbstgewählten Versteck auftaucht, ihm etwas von einem geplanten Attentat auf den Präsidenten erzählt und ihn um Hilfe bittet. Swagger lässt sich überreden, kann den Anschlag nicht verhindern – und findet sich auf einmal in der Rolle des Verdächtigen und Gejagten wieder. Mit Unterstützung der Freundin (Kate Mara) seines damals an seiner Seite gefallen Marine-Kumpels und einem jungen FBI-Agenten (Michael Peña) macht er sich daran, die Verschwörung aufzudecken und deren Hintermänner zu enttarnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SHOOTER Review

Solide, gute Action. „Schöne“ Gewalt (wie Daniel Schröckert sagen würde). Vor allem auch ganz schön zynisch. Vielleicht ein bisschen glorifizierend in seinen Gewaltdarstellungen und seinem Amerikanismus – aber dann gleichzeitig auch wieder sehr amerikakritisch. Schröck: „Nichtsdestotrotz sind da schon ein paar geile Sachen dabei – wenn man über so etwas wie ‚Man schraubt sich ’ne Flasche als Schalldämpfer auf die Knarre‘ hinwegsehen kann. Schöne coole Sprüche. Zum Beispiel: ‚Was ist das erste Gefühl, das du hast, wenn du einen Zivilsten ermordest? Den Schlag vom Gewehrkolben auf der Schulter.‘ Da werden Arme abgeschossen und so. Passt also auf jeden Fall. Und ja: Mark Wahlberg. Kann man ruhig mal gucken.“

SHOOTER auf Blu-ray kaufen.

SHOOTER Trivia

Als literarische Vorlage zu Antoine Fuquas SHOOTER diente Stephen Hunters Roman IM FADENKREUZ DER ANGST (im Original POINT OF IMPACT). Alle Figuren des Films entstammen dem Buch; allerdings ist Bob Lee Swagger im Buch schon bedeutend älter und kämpft in den 1970ern in Vietnam – für die Besetzung wären also eher Clint Eastwood, Robert Redford oder Harrison Ford in Frage gekommen. Die Verjüngung fand dann auf Anraten des Script Doctors William Goldman (Oscar-Gewinner für ALL THE PRESIDENT’S MEN und BUTCH CASSIDY AND THE SUNDANCE KID) statt, wobei zunächst die Wahl auf Keanu Reeves fiel, bevor Mark Wahlberg die Rolle übernahm.

Wer übrigens noch mehr SHOOTER sehen will, dem sei die gleichnamige Serie empfohlen: 33 Folgen gibt es (mit Ryan Phillippe in der Titelrolle), die ebenfalls auf Hunters Roman und dem Kinofilm von 2007 basieren und sowohl auf Amazon Prime Video und Joyn Plus+ (jeweils alle drei Staffeln) und Sky Ticket sowie Sky Go (jeweils nur zwei Staffeln) streambar sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SHOOTER Filminfo

SHOOTER
Originaltitel: Shooter
Genre: Action, Drama, Thriller
Darsteller: Mark Wahlberg, Michael Peña, Danny Glover, Kate Mara, Elias Koteas, Rhona Mitra
Regie: Antoine Fuqua
Kinostart: 19.4.2007
DVD-/Blu-ray-Release: 26.3.2009
Streambar: Netflix, Joyn Plus+

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen