Sin Nombre – Zug der Hoffnung: Kritik | WEEKEND-TIPP

SIN NOMBRE – ZUG DER HOFFNUNG / Gangsterdrama / One / 22.09. / 22:00 – 23:30  (Wh. 23.09. / 01:15 – 02:45)

Der junge „El Casper“ (Édgar Flores) ist Mitglied der Mara Salvatrucha. Einer gigantischen Gang, die über ganz Lateinamerika verteilt ist und ihre Fühler auch schon nach Nordamerika ausgestreckt hat. „El Casper“, eigentlich Willy, hat sich dieser Gang mit Haut und Haaren verschrieben. Der Treueschwur kriegt allerdings tiefe Risse, als sein Boss das Mädchen Martha (Diana García) – Willys geheimgehaltene Liebe – bei einer versuchten Vergewaltigung tötet. Als sich die Ereignisse auf den Waggondächern eines Flüchtlingszuges zu wiederholen drohen, tötet Casper aka Willy den Bandenboss Lil Mago (Tenoch Huerta)… und wird von einer Sekunde zur anderen vom Jäger zum Gejagten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wirklich stark. Daniel Schröckert: „Wer auf Filme wie CITY OF GOD steht, der sollte sich diesen Film angucken. Es hat Kraft. Es ist visuell einfach nur umwerfend und geht von der Geschichte her wirklich sehr zu Herzen.“ SIN NOMBRE zeigt hautnah die brutalen Armutsverhältnisse Zentralamerikas. Aber gleichzeitig auch eine zarte Freundschaftsgeschichte, die in einer Welt voller Gewalt und Elend zu knospen beginnt. Schröck: „Das ist einfach nur toll. Guckt’s euch an. Einfach nur Spitze.”

Fun Fact zu SIN NOMBRE – ZUG DER HOFFNUNG

Für sein Regiedebüt recherchierte Cary Fukunaga (JANE EYRE, BEASTS OF NO NATION) zwei lange Jahre und verbrachte viel Zeit mit den auf solchen Zügen reisenden Menschen, aber auch mit echten Bandenkriminellen. Zwei reale Gang-Mitglieder halfen ihm außerdem beim Feinschliff des Drehbuchs, um die Sprache und den Slang so wirklichkeitsgetreu wie möglich klingen zu lassen.

Filmdaten: SIN NOMBRE – ZUG DER HOFFNUNG (2009)

SIN NOMBRE – ZUG DER HOFFNUNG
Originaltitel: Sin Nombre
Genre: Thriller
Darsteller: Édgar Flores, Paulina Gaitan, Kristian Ferrer
Regie: Cary Joji Fukunaga
Kinostart: 29.04.2010

<?php the_title(); ?> - Plakat

Sin Nombre – Zug der Hoffnung

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen