Spotlight Gewinnspiel | FredCarpet.com verlost 1 DVD Box mit Spotlight + weiteren Filmen

spotlightgwsBei der Oscar-Verleihung 2016 räumte der Journalismus-Thriller SPOTLIGHT ab und gewann die Trophäen als Bester Film und für das Beste Originaldrehbuch. Zum DVD-Release am 30. Juni 2016 verlosen wir passend dazu ein großes Journalismus-DVD-Boxset mit dem erwähnten SPOTLIGHT sowie den weiteren Journalismus-Movies KILL THE MESSENGER, STATE OF PLAY, THE IDES OF MARCH und REPORTER DER LIEBE.

WAS IHR FÜR DEN GEWINN TUN MÜSST

Um zu gewinnen,liked uns einfach auf Facebook und schreibt uns bis spätestens Mittwoch, dem 06.07., um 23:59 Uhr, ein Kommentar unter den Artikel und beantwortet uns dabei folgende Frage:

Welche journalistische Enthüllungsgeschichte hat euch in den letzten Jahren beeindruckt?

Oder schickt uns eine Mail mit Betreff “Journalismus” und Eurer Adresse an fred@fredcarpet.com.

INFOS.

Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 06.07., um 23:59 Uhr. Über die Gewinner entscheidet das Los, sie werden spätestens Donnerstag, den 07.07.2016 um 18 Uhr per Email benachrichtigt. Die Daten werden nach erfolgreicher Abwicklung gelöscht.
Fred Carpet behält sich vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen oder zu löschen, wenn sie gegen das Gesetz oder unsere Nutzungsbedingungen verstoßen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne an fred@fredcarpet.com wenden.

SPOTLIGHT – INHALT

Im Jahr 2001 erhält Walter „Robby“ Robinson (Michael Keaton), der Leiter des Investigativ-Teams des Boston Globe, einen besonderen Auftrag. Der neue Chefredakteur Marty Baron (Liev Schreiber) setzt ihn auf die Fälle von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche an, von denen schon lange hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Doch als Robby und seine Kollegen Michael Rezendes (Mark Ruffalo), Sacha Pfeiffer (Rachel McAdams), Matt Carroll (Brian d’Arcy James) und Ben Bradlee Jr. (John Slattery) die ersten Opfer zu interviewen beginnen, stoßen sie Schicht um Schicht auf einen viel größeren Skandal als zunächst angenommen: Seit Jahrzehnten wurden in der Erzdiözese Boston immer wieder Kinder von Priestern missbraucht – und die Taten von höchsten Würdenträgern gedeckt und vertuscht. Die Spuren führen direkt zum Kardinal, doch die Reporter stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Die Opfer schweigen aus Angst, hoch bezahlte Anwälte spielen auf Zeit. Die kostspielige Recherche der Zeitung droht zu scheitern.

SPOTLIGHT – TRAILER

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

22 Kommentare
  1. Conni Rupp Kommentar

    Die Enthüllungen von Günther Wallraff (Journalist) sind oft schockierend und wecken auf (siehe Schulessen, Betreuung Altenheim, Zustand bei der Arbeitsagentur etc…)

  2. Gumble316 Kommentar

    Die katastrophalen Zustände in Deutschlands Krankenhäusern aufgedeckt von Günter Wallraff und seinem Team.

  3. Elli Kommentar

    Die Geschichte rund um die Panama Papers hat mich doch ziemlich platt gemacht. Man konnte ja mit rechnen, aber wenn man es dann schwarz auf weiß sieht, wie viele dann doch an diesen Machenschaften beteiligt sind, ist es nochmal was anderes.

  4. Bertan Sivrikaya Kommentar

    Ganz klar die NSA Enthüllungen um Snowden. Es gab kaum eine Enthüllung, die solch weitreichende gesellschaftliche Folgen hatte.

  5. Michael Kastner Kommentar

    Ganz klar: Edward Snowden.

  6. Dennis K. Kommentar

    Als die belgische Sendung “Basta” einen Maulwurf in eine Call-In Sendung eingeschleust hatte und sehr schön zeigte, wie diese Abzocke wirklich abläuft.

  7. Michael K. Kommentar

    Eindeutig die DFB-Affäre, enthüllt durch den Spiegel. Nicht weil man nicht vorher ahnte, dass es da möglichweise Korruption gab. Sondern weil der Spiegel in den ersten Tagen einen Sturm der Entrüstung und Drohungen zu überstehen hatte und cool geblieben ist. Denn das muss Journalismus leisten.

  8. Philip H. Kommentar

    Mich hat mit Abstand die NSA Geschichte am meisten beeindruckt. Aber auch schockiert das dieses Thema in den Medien so schnell wieder verschwunden ist.

  9. Christian H. Kommentar

    Nach “Citizenfour” stehen die Enthüllungen von Edward Snowden rund um die NSA wohl weit vorne auf der TOP-10 Enthüllungs-Liste.

  10. Luis I. Kommentar

    Es gab natürlich einige große Enthüllungsstories. Von allen fand ich die NSA-Affäre aber am schlimmsten. Wie alle Bürger erstmal pauschal unter Generalverdacht gestellt werden, ist einfach schockierend.

  11. uLu_MuLu Kommentar

    Ich fand es irgendwie interessant und unheimlich zugleich, dass Julian Assange eine ganze Internetseite starten kann und mit Wikileaks komplette Berichte von Geheimdiensten, etc. veröffentlicht.

  12. Niklas Dönnebrink Kommentar

    Für mich auch Edward Snowden. Zugehörig dazu auch das sehr interessante Zeitdokument (bzw. die Dokumentation) “Citizenfour”.

  13. Jo Schemi Kommentar

    Fällt vielleicht in eine mindere Kategorie, wenn man die Klassiker Edward Snowden, Wikileaks und Panama Papers vor Augen hat, aber alles was im Zusammenhang mit dem Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst zu Tage getragen wurde hat mich schon schockiert. Menschen hungern und solch ein Individuum verschwendet Gelder für Nichtigkeiten. Ohne den neuen Papst hätte ich wegen so Geschichten echt keinen Respekt mehr vor den Obrigen der katholischen Kirche.

  14. Alexander Börsch Kommentar

    Alles rund um Wikileaks inkl dem Fall Snowden und der Massenmord, an den Kurden durch die türkische Regierung, festgestellt durch regionale Reporter….welche zum Teil mit Ihrem Leben dafür bezahlt haben.

  15. Lars Kommentar

    Die Panamapapers

  16. Holger Kommentar

    Da fällt mir erstmal ein Name ein: Edward Snowden. Glaube das war eine der größten Enthüllungen der jüngeren Vergangenheit und davon wünsche ich mir mehr!

  17. ZneroL
    ZneroL Kommentar

    In jüngerer Vergangenheit fand ich die Enthüllung des systematischen Dopings in Russland am interessantesten. Insbesondere wegen der Folgen (Olympia-Ausschluss) und wie sich der Antidoping Kampf dadurch weiterentwickeln wird.

  18. Benedikt Kommentar

    Auf Jeden fall Edward Snowden – Was das die Welt bewegt hat in Sachen
    Geheimdienste und Spionage.
    Fast eine Revolution – auch dank der “neuen” Medien, die so etwas rasend schnell verbreiten.

  19. Daniela S Kommentar

    Edward Snowden.

  20. Vagabond
    Vagabond Kommentar

    Entweder Edward Snowden oder die Panama Papers aber getan hat sich natürlich trotzdem nichts..

  21. Eddy Kommentar

    Die Panama-Papers haben mich in diesem Jahr besonders “beeindruckt”. Man bekommt den Eindruck, dass jede Person der Politik und des Bankenwesens sein Geld vor den Steuern verstecken kann. Gerade Cameron, der sich gerne als weißer Ritter dargestellt hat, zeigt, dass die Großen dieser Welt häufig schalten und walten wie sie wollen. Man kann nur hoffen, dass es in Zukunft weitere Veröffentlichungen gibt. Solche Menschen sollten sich nicht sicher fühlen.

  22. Gerald Kommentar

    Beeindruckt haben mich die Paname Papers, weil da das ganze Ausmaß ein Steuerhinterziehung mal mit Fakten hinterlegt wurde. Gleichzeitig fand ich das entsetzend. Vor allem wie wenig Konsequenzen es daraus gab.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen