Florence Foster Jenkins | Interview mit Hugh Grant

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von livestream.com zu laden.

Inhalt laden


Hugh Grant über den Film, sein Charakter St. Clair Bayfield und die Ähnlichkeiten zur realen Figur, seine Schauspielkollegin Meryl Streep und den Brexit

Hugh Grant war als Schauspieler lange Zeit abgetaucht und widmete seine Zeit mehr und mehr seinen Kindern und politischen Aktivitäten in Großbritannien. Mit dem Biopic FLORENCE FIOSTER JENKINS (Kinostart: 24. November 2016) über die gleichnamige, schlechteste Opernsängerin aller Zeiten – gemimt von Meryl Streep – kehrt der smarte Brite nun auf die Leinwand zurück. Wir trafen ihn zum Interview.

Dabei erzählt uns Hugh Grant von seiner Figur St. Clair Bayfield, dessen Beziehung zu Florence Foster Jenkins und den Ähnlichkeiten zu den realen Figuren. Außerdem verät er uns, was ihn an der Schauspielkunst der vielfach oscarprämierten Meryl Streep so fasziniert und sagt uns, warum seiner Meinung nach der Brexit in Großbritannien zustandekam.

FLORENCE FOSTER JENKINS – INHALT

FLORENCE FOSTER JENKINS erzählt die wahre Geschichte der gleichnamigen legendären New Yorker Erbin und exzentrischen Persönlichkeit. Geradezu zwanghaft verfolgt sie ihren Traum, eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Es gibt nur ein winziges Problem: Die Stimme! Denn was Florence (Meryl Streep) in ihrem Kopf hört, ist wunderschön – für alle anderen jedoch klingt es einfach nur grauenhaft. Ihr “Ehemann” und Manager, St Clair Bayfield (Hugh Grant), ein englischer Schauspieler von Adel, ist entschlossen, seine geliebte Florence vor der Wahrheit zu beschützen. Als Florence aber im Jahr 1944 beschließt, ein öffentliches Konzert in der Carnegie Hall für die gesamte New Yorker High Society zu geben, muss sich St Clair seiner größten Herausforderung stellen…

FLORENCE FOSTER JENKINS  – TRAILER

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen