Tag: Martin Scorsese

WEEKEND TIPPS | 29.09. – 01.10.2017

Weekend Tipps

  • WIE EIN WILDER STIER / Drama
  • HEAT / Thriller
  • TANZ DER TEUFEL 2 / Horrorkomödie

In WIE EIN WILDER STIER lässt Regisseur Martin Scorcese Robert De Niro die Boxfäuste ballen. In HEAT lässt Regisseur Michael Mann Robert De Niro als Meisterdieb los. Und in TANZ DER TEUFEL 2 unterhält uns Regisseur Sam Raimi mit jeder Menge Horrormomenten. Das sind unsere WEEKEND TIPPS in dieser Woche:

MEHR ->

WEEKEND TIPPS | 29.09.2017 | Wie ein wilder Stier

Weekend Tipps

  • WIE EIN WILDER STIER / Drama

WIE EIN WILDER STIER / Drama / 3sat / 29.09. / 22:25 – 00:30

Große Boxer ergeben große Filme? Also – die wirklich großen schon. Jake La Motta ist einer von ihnen. In den 4oer-, 50er-Jahren auf jeden Fall. La Motta, in New Yorks Lower East Side geboren und schon früh mit der schweiß-schwangeren Luft der Gym’s und der unnachgiebigen Härte der Sandsäcke vertraut, kommt den Box-Kommentatoren in einem Atemzug mit Sugar Ray Robinson über die Lippen. Der Geschichte dieser beiden – oder jedenfalls eines Teils von ihr – hat sich 1980 einer angenommen, der wie La Motta (Robert De Niro) seine Kindheit in Little Italy verbrachte: Martin Scorcese. Er vollbringt das Kunststück, das während der Ringschlachten aus zerplatzen Lippen hervorsprudelnde und aus zertrümmerten Nasen herausschießende Blut sogar in Schwarzweiß irgendwie immer rot aussehen zu lassen. Am Schluss seines Films schickt Scorcese Jake La Motta und seinen einzigen großen Kontrahenten Sugar Ray Robinson zu einer letzten großen Vernichtungsschlacht in den Ring…

Testosteron-Kino at it’s best. Wer näher rangeht als Kameramann Michael Chapman, riskiert selbst einen Knockout. Dazu auch außerhalb des Rings großartig besetzt (u.a. Joe Pesci, Cathy Moriarty, Frank Vincent, John Turturro…)

Fun Fact: Um den Wandel des anfangs ranken und talentierten Boxers in einen am Schluss vor Selbstgefälligkeit triefenden Fettsacks darzustellen… nein: vor unseren Augen leibhaftig zu leben… nahm Ebenfalls-mit-Leib-und-Seele-New Yorker Robert De Niro ganze fünfzig Pfund zu.

MEHR ->

WEEKEND TIPPS | 30.06. – 02.07.2017

Weekend Tipps

  • 4 KĂ–NIGE / Drama
  • FRANCES HA / Komödie
  • KAP DER ANGST / Psychothriller

In 4 KÖNIGE flüchten sich Teenager an Weihnachten in eine Jugendpsychatrie. FRANCES HA besticht als schnelle, komische, musikalische und dabei stets wunderbar leichte Fabel über das Erwachsenwerden. Und warum auch KAP DER ANGST von Martin Scorcese eine Empfehlung wert ist, erklärt euch nicht nur Elmar Biebl in ELMARS HOLLYWOOD, sondern sagen erklären wir euch auch in unserem WEEKEND TIPP am Sonntag.

MEHR ->

WEEKEND TIPPS | 02.07.2017 | Kap der Angst

Weekend Tipps

  • KAP DER ANGST / Psychothriller

KAP DER ANGST / Psychothriller / RTL II / 02.07. / 01:30 – 03:25

Viel muss man zu Martin Scorcese’s Remake nicht sagen – denn warum KAP DER ANGST für ihn ein echter „Nägelbeisser“ (und das ist aus Elmar Biebl’s berufendem Mund als Prädikat gedacht!) ist, erklärt der Hollywood-Spezialist und Golden Globes-Juror haargenau in seiner Film-Empfehlung. Unerwähnt bleiben sollte aber vielleicht nicht, dass Scorcese’s CAPE FEAR-Fassung zu den wenigen Neuverfilmungen zählt, die es locker mit ihrem Vorbild aufnehmen können… wenn sie nicht sogar für viele die bessere Wahl sind. Und noch etwas eher nicht Alltägliches: Scorcese gelang es, Robert Mitchum (damals Max Cady) und Gregory Peck (damals Sam Bowden) 29 Jahre nach ihrem bis heute spannenden Psychoduell auf der Leinwand noch einmal für kleine „Gast“-Auftritte zu verpflichten – Peck wieder als Anwalt, Mitchum diesmal als Gesetzeshüter. Selbst Martin Balsam (1962 in der Rolle des Polizeichefs) taucht noch einmal auf: als Richter.

Fun Fact: Robert De Niro und Juliette Lewis wurden jeweils sowohl fĂĽr einen Oscar als auch fĂĽr einen Golden Globe nominiert – gingen dann aber beide am Ende doch leer aus. Besondere Ehre wurde “Cape Fear“ dann aber noch aus ganz ungewohnter und unvermuteter Ecke zuteil: Die Simpsons nahmen sich des Themas an – und parodierten in der zweiten Folge ihrer fĂĽnften Staffel die Verfilmungen von 1962 und 1991 unter dem leicht verballhornten Namen CAPE FEAR. Die literarische Vorlage zu CAP FEAR lieferte ĂĽbrigens 1957 John D. MacDonald mit seinem Roman „The Executioners“.

MEHR ->