The Green Mile: Kritik | WEEKEND-TIPP

THE GREEN MILE / Fantasy-Knastdrama / RTL II / 04.01. / 20:15 – 00:00

Paul Edgecomb (Tom Hanks) ist Leiter des Todestraktes im Staatsgefängnis Cold Mountain. Eines Tages wird ihm und seinen Mit-Aufsehern ein großer, schwarzer Gefangener überstellt, der angeblich zwei kleine Mädchen umgebracht haben soll. Schon bald stellt Paul fest, dass John Coffey (Michael Clarke Duncan) irgendwie so ganz anders als die üblichen Todeskandidaten ist. Der Riese besitzt die wundersame und wunderbare Gabe, Menschen und Tiere von Schmerzen und Krankheiten zu befreien. Paul erfährt es sogar am eigenen Leib – aber Coffey rettet auch die unheilbar an einem Hirntumor erkrankte Frau des Gefängnisdirektors. Coffey vermag es, jemandem das Böse aus dem Körper zu saugen, um es danach wieder aus seinem Mund fliegen zu lassen. Und Paul Edgecomb beginnt zum ersten Mal in seiner Zeit als Aufseher im Todestrakt an der Schuld eines Gefangenen und zum Tode Verurteilten zu zweifeln…

Berührend. Regisseur Frank Darabont hat hier nach DIE VERURTEILTEN zum zweiten Mal eine Knastgeschichte von Stephen King verarbeitet. Schröck über THE GREEN MILE: „Was ich mag, ist eigentlich so dieses… ja, ich weiß nicht… dieses Familiäre und fast schon gemütliche Verhältnis, was unter den Wärtern und aber auch den Todestrakt-Insassen herrscht. Beziehungsweise wie sie versuchen, noch so ’nen Hauch von Menschlichkeit in diesem Todestrakt übrig zu lassen. Es gibt aber auch richtig fiese Szenen. Es gibt einen tollen Sam Rockwell, der hier wirklich ganz, ganz böse aufspielt. Und einer der Wärter… der ist sowas von widerwärtig – und kriegt aber irgendwann auch die Quittung dafür.“ Okay, THE GREEN MILE kommt nicht ganz an DIE VERURTEILTEN ran. Aber ist auf jeden Fall ein feiner, sehenswerter, fast märchenhaft inszenierter Knast-Film.

Fun Fact zu THE GREEN MILE

Ach was soll’s. Zum einen klingt „Fun Fact“ für einen Film rund um die Todesstrafe eh… komisch. Und spoilern kann man bei einem Film wie THE GREEN MILE (vier Oscar- und eine Golden Globe-Nominierungen in 2000) ja nun eigentlich auch nichts mehr. Also raus damit: Bei den Dreharbeiten kam keine einzige Maus zu Schaden. Auch nicht in der Szene, in der Mr. Jingles vom sadistischen Aufseher Wetmore (Doug Hutchison) zertreten wird. Da kam eine Mäuse-Puppe zum Einsatz.

Filmdaten: THE GREEN MILE

THE GREEN MILE
Originaltitel: The Green Mile
Genre: Fantasy, Krimi
Darsteller: Tom Hanks, Michael Clarke Duncan, David Morse, Gary Sinise, Sam Rockwell
Regie: Frank Darabont
Kinostart: 10.02.2000

Streambar

Amazon Prime Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen