Moonfall, Marry Me, Tod auf dem Nil, Whodunit-Filme schlecht & Oscar-Nominierte gut erklärt | WMF #32

MOONFALL, TOD AUF DEM NIL und MARRY ME – VERHEIRATET AUF DEN ERSTEN BLICK heißen die Kinostarts der Woche. Antje und Mirko haben ihre kritischen Blicke auf Roland Emmerichs nächste Apokalypse, Kenneth Branaghs nächste Agatha-Christie-Adaption und die nächste Beziehungskiste zwischen Star und Normalo geworfen. Und in Sachen Whodunit packt Antje Wessels sogar noch drei Tipps obendrauf.

Hercule Poirots neuerliche Mördersuche – dieses Mal IN TOD AUF DEM NIL – ist für Antje und Mirko willkommener Anlass, ihr Filmwissen zum Thema Whodunit in einer Runde „Filme schlecht erklärt“ auf die Probe zu stellen.

Und natürlich ein Muss-Thema: Die Oscar-Nominierungen. Da schlägt Lady Di Lady Gaga. Und Dog schlägt DUNE: THE POWER OF THE DOG lässt Netflix wieder Mal – nach ROMA – auf den Oscar für den Besten Film hoffen. Apple spielt mit CODA erstmals in der Königsklasse mit. DRIVE MY CAR sammelt neben Best International Feature Film auch Nominierungen als Bester Film und für die Beste Regie ein. Bei den Visual Effects kommt’s zum Kräftemessen zwischen computer-made Marvel und hand-made Bond. Überraschendes, Enttäuschendes – und das alles frisch diskutiert von Mirko und Antje!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden


 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen