WEEKEND TIPPS | 15.01.2017 | Tote tragen keine Karos, Kill The Boss, I wie Ikarus

TOTE TRAGEN KEINE KAROS / Kriminalkomödie / 3SAT / 15.01. / 21:45 – 23:10

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Was für ein Käse! Und in dem Fall mal: Gottseidank! Der sorgt nämlich für die Spannung. Und den Klamauk. Und die Lachmuskelbauchschmerzen. Mit Hilfe von überreifem Schimmelkäse planen die Nazis, ein für allemal die Weltherrschaft an sich zu reißen. Als im Zuge dieses Plans ein Käse-Wissenschaftler in den Kä… pardon: ins Gras beißen muss, engagiert dessen Tochter (Rachel Ward) den… na, sagen wir mal: ungewöhnlichen Privatdetektiv Rigby Reardon (Steve Martin).

Allemal schlauer als die Nazis hat sich Regisseur Carl Reiner angestellt: Durch die geschickte Verquickung von alten Originalszenen und neu gedrehtem Material versammelt Reiner einen einmaligen All-Star-Cast: Alan Ladd, Barbara Stanwyck, Ray Milland, Ava Gardner, Burt Lancaster, Humphrey Bogart, Cary Grant, Ingrid Bergman, Veronica Lake, Bette Davis, Lana Turner, Edward Arnold, Kirk Douglas, Fred MacMurray, James Cagney, Joan Crawford, Charles Laughton und Vincent Price. Wir hoffen, wir haben keinen vergessen. Also: Lieber selbst noch mal (nach)gucken…

Fun Fact: Bitte jetzt nicht noch ganze Wochenende ratlos am Kopf kratzen: Der Filmtitel hat mit dem Filminhalt gar nichts gemein. Also: Überhaupt nichts! Isso.

KILL THE BOSS / Komödie / RTL 2 / 15.01. / 22:15 – 00:05

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Kunterbunte Komödie, deren Originaltitel „Horrible Bosses“ die Ausgangslage der Hauptfiguren kurz und knapp auf den Punkt bringt: Drei Freunde leiden dermaßen unter ihren jeweiligen Chefs, dass sie nach einigen Bieren in trauter Runde beschließen, sich ihrer Peiniger kurzerhand einfach zu entledigen. Doch wie es immer ist im Leben: Leichter gesagt als getan. Was darin liegt, dass die Bosse einfach unheimlich fies, und die Möchtegern-Meuchelmörder einfach unheimlich blöd sind.

Fun Fact: Gar nicht so leicht, wo doch der ganze Film schon „Fun“ pur ist. Obwohl: Um den Film zu bewerben, platzierte Warner Bros. Kanada eine 12-Fuß große Chef-Voodoo-„Puppe“ im Zentrum von Montreal. An dieser durften die Passanten mit großen Nadeln ihren eigenen Büro-Frust abreagieren. Wer dabei außerdem noch eine “Bester Boss“- oder „Bösester Boss“-Geschichte erzählte, konnte Karten zu einem besonderen Film-Screening gewinnen.

I WIE IKARUS / Politthriller / ARTE / 15.01. / 20:15 – 22:20

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Jeder Film hat seine Zeit. Heisst es. Na – hoffentlich nicht. Erschreckend zeitlos – oder aktuell? – ist „I wie Ikarus“ auf jeden Fall. Kino über politische Schweinereien, Verschwörungen oder Morde gab es schon immer. Oder wird es immer geben. „JFK – Tatort Dallas“. „Die drei Tages des Condor“. „Z – Anatomie eines politischen Mordes“ – übrigens auch mit Yves Montand. „8 Blickwinkel“. Oder aktuell im Kino: „Jackie“. Und wenn wir dazu tagtäglich in den Medien miterleben können, wer so alles das politische Sagen hat oder bekommt… gepaart mit Vokabeln wie „Fake News“ oder gehackten Wahlkämpfen? Mannomannomann. Da ist beinahe schon „beruhigend“, wie unbeirrbar, geradlinig, jedwede politische Knüppel-zwischen-den-Beinen ignorierend und langsam aber sauber sezierend Yves Montand als Generalstaatsanwalt versucht, die von bestimmten Mächten eilig erreichte Fassade vor dem Mord an Staatspräsident Jary zu durchdringen. Henri Verneuil’s Politthriller von 1979 brauchte Jahrzehnte, um seinen Klassikerstatus zu erlangen. Und wirkt auf einmal – in einer Zeit, in der man kaum mehr weiß, wem man was glauben soll oder darf – frischer denn je. Darum: Ein MUST.

Fun Fact: Unbestritten – der Filmstoff weist natürlich große Parallelen zur Kennedy-Ermordung 1963 in Dallas auf. So ist auch der Name des in „I wie Ikarus“ schnell als Einzeltäter identifizierten (Karl Eric) Daslow ein Anagramm für (Lee Harvey) Oswald.

ALLE FILMDATEN

***TOTE TRAGEN KEINE KAROS
Genre: Komödie, Krimi
Darsteller: Carl Reiner, Steve Martin, Rachel Ward
Regie: Carl Reiner
Kinostart: 20.08.1982

***KILL THE BOSS
Genre: Komödie
Darsteller: Jennifer Aniston, Jason Bateman, Colin Farrell
Regie: Seth Gordon
Kinostart: 01.09.2011

***I WIE IKARUS
Genre: Sci-Fi
Darsteller: Jane Fonda, Ugo Tognazzi, David Hemmings
Regie: Roger Vadim
Kinostart: 11.10.1968

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen