WEEKEND TIPPS | 15.04.2017 | L.A. Crash, Die Dolmetscherin

L.A. CRASH / Episodendrama / ARD One / 15.04 / 23:15 – 01:05
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Episodenfilme und irrsinnig geschickt miteinander verwobene und ineinander verknotete Handlungen sind nicht nur eine Spezialität von Quentin Tarantino. In seinem Regiedebüt lässt davor-nur-Drehhbuchautor Pauls Haggis zunächst mal zwei Autos zusammenstossen. Wobei der Anfang eigentlich das Ende ist. Ganz am Anfang – dem richtigen Anfang – klauen zwei Schwarze ausgerechnet das Auto des Bezirksstaatsanwalts und dessen zickiger Gattin (Brendan Fraser und Sandra Bullock). Auto weg. Aber auch Contenance weg. Seines Autos beraubt, ist es nämlich bald auch mit dem pseudo-liberalen Außenanstrich des Staatsanwalts vorbei. Während an anderer Stelle in der Stadt der Engel – das alles lässt Regisseur Hastings innert weniger Stunden passieren – ein verbitterter weißer Cop (Matt Dillon) sein Mütchen kühlt, indem er bei einer Routinekontrolle an Andersfarbigen rumfummelt. Währenddessen ein junger Latino mit einem iranischen Ladenbesitzer aneinander gerät. Und… und … und. Irgendwann treffen sich dann all diese Menschen in der einen Stadt wieder. Hochkarätig… ach was: Höchstkarätig besetzt. Und deswegen ein absolutes Oster-MUST.

Fun Fact:

Beim ersten Kinostart im Sommer 2005 stieß „L.A. Crash“ beim deutschen Publikum trotz guter Kritiken nicht auf die ganz große Begeisterung. Nach dem Erfolg bei der Oscar-Verleihung 2006 (Oscars für Bester Film, Bester Schnitt, Bestes Original-Drehbuch, sowie Nominierungen für Beste Regie, Bester Nebendarsteller, Bester Filmsong) am 9. März 2006 spontan noch einmal mit 50 Kopien in die deutschen Kinos. Besonders späte Ehre: Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Challenges and Choices in an Insecure World“ war „L.A. Crash“ beim Abitur 2017 in Baden-Württemberg Gegenstand des Fachs „Englisch“.

DIE DOLMETSCHERIN / Politthriller / ZDF / 15.04. / 00:30 – 02:30

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Politische Schweinereien, dubiose Geheimdienste, Lug und Trug, belauschen, belauern, misstrauen: Nein – wir empfehlen nicht die aktuellen TV-Nachrichten! Sondern Sidney Pollacks Polit-Thriller um eine New Yorker UN-Dolmetscherin, die ungewollt und ungesollt zur Ohrenzeugin eines fiesen Komplotts wird. Mit ihrem unheimlichen Wissen wendet sie sich an die amerikanischen Behörden, die ihrer Story allerdings keinen großen Glauben schenken – allen voran der misstrauische FBI-Agent Tobin Keller (Sean Penn). Silvia Broome (Nicole Kidman) beschließt, das Unvermeidliche notfalls auch ohne fremde Hilfe zu vermeiden. Nicht ganz uneigennützig… wie sich noch zeigen soll.

Fun Fact: Pollacks „The Interpreter“ war der erste Film, der jemals im New Yorker Hauptquartier der Vereinten Nationen gedreht wurde – allerdings nur an den Wochenenden, um das Tagesgeschäft der UN nicht zum Erliegen zu bringen. Zuvor hatte Regisseur Sidney Pollack außerdem UN-Generalsekretär Kofi Annan überzeugen müssen, dass sein Film „für Diplomatie und gegen Gewalt“ stehen würde.

<?php the_title(); ?> - Plakat

Die Dolmetscherin

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

ALLE FILMDATEN

***L. A. Crash
Genre: Thriller, Drama
Darsteller: Sandra Bullock, Don Cheadle, Matt Dillon
Regie: Paul Haggis
Kinostart: 04. August 2005

***Die Dolmetscherin
Genre:Thriller
Darsteller: Nicole Kidman, Sean Penn, Chris McKinney
Regie: Sydney Pollack
Kinostart: 21. April 2005

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen