Mulan: Filmprinzessin oder Superheldin? Elmar im Talk mit HFPA-Kollegin Wenting „Ting Ting“ Xu

Die Hollywood Foreign Press Association – kurz HFPA – ist der Verband der Auslandspresse in Hollywood: ein Zusammenschluss in Los Angeles beziehungsweise Südkalifornien tätiger Journalisten aus aller Herren Länder. 90 Mitglieder – darunter auch einige Deutsche – hat die gemeinnützige Organisation derzeit, die einmal im Jahr ganz besonders glamourhaft in Erscheinung tritt: mit der Verleihung der Golden Globe Awards, dem nach den Oscars anderen wichtigen Preis der Filmmetropole. Zwei dieser Mitglieder: Unser Hollywood-Experte Elmar Biebl und seine chinesische Journalisten-Kollegin Wenting – genannt Ting Ting – Xu: Producerin und Editor beim China Movie Channel.

China Movie Channel ist ein staatlicher Fernsehsender, der mehrere TV-Kanäle betreibt und in China mehr als 927 Millionen Menschen erreicht. Als führender Filmsender des Landes verfügt China Movie Channel über die Rechte an 95 Prozent aller chinesischen Filme und agiert gleichzeitig als wichtigster Förderer der chinesischen Filmwirtschaft.

MULAN: Film, Politikum, Aufreger?

Mit Wenting „Ting Ting“ Xu spricht Elmar über Disneys neue Realverfilmung und den für China so wichtigen Mythos um die Figur MULAN, die – so glauben manche Historiker – wirklich gelebt haben soll. Und natürlich geht es bei Elmar und Ting Ting um den Film, der nicht bloß wegen seines umstrittenen Vermarktungsmodells, sondern auch wegen der aus chinesischer Sicht etwas problematischen Historie des Zeichentrickfilms von 1998 und zuletzt auch nach Äußerungen der Hauptdarstellerin Liu Yifei zur Hongkonger Protestbewegung und einer Disney-Danksagung im Abspann nicht nur wegen seiner filmischen Qualität von sich reden macht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen