Berlinale 2017 | Von einer Science-Fiction-Ausstellung bis zu zwei Panorama-Highlights – Tag 8

Things To Come – Science. Fiction. Film in der Deutschen Kinemathek Berlin.

Ohne Kunst wäre das Leben ein Irrtum. An  Tag 8 besuchten wir deshalb im Rahmen der BERLINALE 2017 eine Science-Fiction-Ausstellung. Warum jeder von euch diese Ausstellung gesehen haben sollte, erfahrt ihr hier:

Wolltet ihr schon einmal auf der Kommandobrücke sitzen und Nachrichten von weit, weit entfernten Galaxien erhalten?  Robocop bis den Aliens aus INDEPENDENCE DAY hautnah gegenüberstehen? Und einmal ein Rundgang durch die einzelnen Ebenen eines Raumschiffs unternehmen? Dann seid ihr bei der Ausstellung “Future Imperfect – Science. Fiction. Film” in der Deutschen Kinemathek in Berlin richtig, die passend zum Retrospektiven-Themenschwerpunkts der BERLINALE 2017 derzeit in drei Etagen Science Fiction der Extraklasse zeigt. Das konnten wir uns natürlich nicht nehmen lassen und gingen am Mittwoch in einer filmfreien Pause mit staunenden Augen durch die Räume. Im 1. Bereich “Der Weltraum” durften wir eine begehbare Kommandobrücke, den Hyperschlafraum und die Messe eines Raumschiffs bettreten und mit bekannten Filmfiguren aus weit, weit entfernten Galaxien kommunizieren, während uns Installationen und Filmszen aus unzähligen Science-Fiction-Filmen wie INTERSTELLAR die Schwerelosigkeit und die Aufregung vor dem Countdown-Start nahebrachten und einen Flug durchs All simulierten. Und natürlich durften wir auch einen Blick auf berühmte, originale Astronautenanzüge, wie den echten, von William Shatner und Leonard Nimoy unterschriebenen Phaser und Communicatoren werfen. Der 2. Bereich “Die Gesellschaft der Zukunft” erwartete uns mit der Frage, wie wir in Zukunft leben wollen und machte den Blick frei auf ein Nachrichtenscreen, in der fiktive Meldungen von Klimakatastropen und Pandemien vorgetragen wurden und wir unzählige Roboter-Exponate als Zeichnung oder Figur – von Wall-E bis Robocop – bewundern konnten. Der 3. Bereich “Das Fremde” widmete sich ganz und gar den Aliens und zeigte uns Entwürfe berühmter Kostüm- und Maskenbildner sowie diverse Filmausschnitte, in denen Astronauten entweder fremde Planeten besuchen oder Aliens die Erde aufsuchen. Ihr seht: wir waren begeistert! Mehr Infos zur Ausstellung findet ihr hier.

Aber natürlich waren wir auch am Donnerstag nicht nur in einer Ausstellung, sondern auch wieder im Kino unterwegs. Dabei sahen wir diese beiden Highlights aus der Sektion Panorama:

GOD’S OWN COUNTRY  / SEKTION PANORAMA

Gods Own Country

GOD’S OWN COUNTRY erzählt eine schwule Coming Of Age Geschichte um einen Farmer-Jungen im englischen Yorkshire, der isoliert vom Dorf unbverbindlichen Sex mit Männern hat oder sich im lokalen Pub betrinkt – bis er denGleichaltrigen Gheorge kennenlernt. Zwischen ihnen entwickelt sich eine Liebesgeschichte, die Regisseur Francis Lee mit Gespür für symbolträchtige Bilder so unmittelbar und intim zeigt, dass man mit ihnen genauso mitfühlen, als auch ihren Intentionen Glauben schenken kann. Und für uns einer der wenigen Filme dieser BERLINALE, in der man sich ganz und gar nah bei seinen Figuren wiederfindet, sogar in den intimsten Momenten.

Weitere Vorstellungen:
18.02. 12h00 Zoo Palast 2

INSYRIATED / SEKTION PANORAMA

Insyriated

Ebenfalls empfehlenswert, aber unter ganz anderen Bedingungen, hat uns der belgisch-französisch-libanesische Beitrag INSYRIATED gepackt. Ein aktueller, wichtiger Film über eine Familie im Syrien-Krieg, die versucht möglichst normal dem Grauen von draußen in ihrem eigenen Zuhause zu entfliehen. Ein Film, in dem man als Zuschauer so angespannt im Kinosessel sitzt,  wie die Figuren aus der Angst vor Scharfschützen und Bomben jederzeit in körperlicher Alarmstimmung versetzt sind. Ein intensives, brutales Kammerspiel, der jeder gesehen haben sollte, der das Grauen und die Folgen des Syrien-Kriegs sowie die Ängste der Bevölkerung hautnah erfahren will.

Weitere Vorstellungen:
17.02. 20h00 CinemaxX 7
19.02. 22h30 Cubix 7 + 8

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen