Ich schweige für dich (The Stranger) | Didi Ochs’ Serienkritik Review | STREAMBAR

Kann ein Krimi-Bestseller-Autor auch eine gute Krimi-Serie schreiben? Okay, Harlan Coben hat nicht alle Drehbücher geschrieben, aber die Vorlage geliefert. Und der Mann weiß, wie es geht: Über 70 Millionen verkaufte Krimis – allein diese Zahl spricht Bände.

Aber: Spannend ist das eine, inszenieren das andere. Wie spannend wird es also wirklich, wenn in einem normalen Familienleben durch das Lüften eines Geheimnisses plötzlich alles anders wird? Und was, wenn ein Geheimnis gelüftet wird, von denen die Betroffenen gar nicht wollen oder beabsichtigen, dass dieses ans Tageslicht kommt?

ICH SCHWEIGE FÜR DICH (OT: THE STRANGER) – das sind acht Folgen à circa 50 Minuten auf Netflix, die durchaus spannend sind, aber ab und an auch einfach überladen von „Zufällen“, die die Handlung vorantreiben. Ab und an merkt man den Buchvorlagen an, wie sehr sie es darauf anlegen, die Schraube immer noch ein Stückchen weiter zu drehen.

Kommen wir zur Inszenierung, die durchaus solide aber in den Action-Szenen wirklich teilweise ärgerlich ist. Irgendwie dachte ich: Okay, es ist eine der vielen Serien, die okay sind, die aber nicht weiter von Netflix beworben werden. Es ist eine Serie ohne mega prominenten Cast, ohne Star-Regisseur/in – und ich habe mich gefragt, ob sie auch deshalb unter dem Radar läuft?
Entscheidet selbst.

Mein Urteil? Seht ihr im Video!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Serieninfo

ICH SCHWEIGE FÜR DICH
Originaltitel: The Stranger
Genre: Krimi, Thriller
Darsteller: Richard Armitage, Siobhan Finneran, Shaun Dooley, Jennifer Saunders, Paul Kaye
Von: Harlan Coben
Streambar: bei Netflix

<?php the_title(); ?> - Plakat

Ich schweige für dich

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen