Tag: Stephen Dorff

WEEKEND TIPPS | 11.08. – 13.08.2017

Weekend Tipps

  • THE IDES OF MARCH – TAGE DES VERRATS / Politthriller
  • EQUALS – EUCH GEHĂ–RT DIE ZUKUNFT / Sci-Fi-Drama
  • SOMEWHERE – VERLOREN IN HOLLYWOOD / Tragikomödie

George Clooney bewirbt sich fĂĽr das Amt des Us-Präsidenten. Nicholas Hoult und Kristen Stewart erfahren erste GefĂĽhle und Emotionen. Und ein Hollywood-Star muss sich seiner emotionalen Leere stellen. All das gibt’s diese Woche im TV, genauer beschrieben in diesen formidablen WEEKEND TIPPS:

MEHR ->

WEEKEND TIPPS | 13.08.2017 | Somewhere – Verloren in Hollywood

Weekend Tipps

  • SOMEWHERE – VERLOREN IN HOLLYWOOD / Tragikomödie

SOMEWHERE – VERLOREN IN HOLLYWOOD / Tragikomödie / ARD / 13.08. / 00:05 – 01:38


Vergesst einfach mal Goldenes Blatt, Promiflash & Co.! Denn SO sieht das wahre Leben aus: Johnny Marco (Stephen Dorff) ist Filmstar. Action-Filmstar. Und Dauergast im legendären Hotel Chateau Marmont. Das hat mit seinem Gast vor allem eines gemeinsam: Viel Fassade. Beim Hotel verbirgt sie, was hinter ihr passiert, wie viel von wem getrunken und wer mit wem betrogen wird. Wer im Glück badet oder am Unglück zerbricht. Hinter Johnny’s Fassade verbirgt sich… nichts. Ein paar Frauen, Stripperinnen, Drinks, Pillen, ein Ferrari. Sonst nichts. Nur gähnende Langeweile. Und dann ist da noch Cleo (Elle Fanning), Johnny’s elfjährige Tochter aus einer längst zerbrochenen Beziehung. Sie kommt und geht. Einmal in der Woche. Aber dieses Mal bleibt sie länger. Und irgendetwas längst Vergessenes, Verdrängtes, Vermisstes passiert…

Fun Fact: Während der gesamten Dreharbeiten wohnte Stephen Dorff im Chateau Marmont. Und um so etwas wie ein echtes Vater-Tochter-Gefühl entstehen zu lassen, verbrachten Dorff und Elle Fannning nicht nur möglichst viel Zeit miteinander; Dorff holte sie auch, wenn die Zeit es zuließ, immer mal wieder von der Schule ab,

MEHR ->

WEEKEND TIPPS | 11.09.2016

Weekend Tipps

  • DIE UNBESTECHLICHEN / Gangsterdrama
  • FELON / Action

DIE UNBESTECHLICHEN / Gangsterdrama / ARTE / 11.09. / 20:15 – 22:05

Es braucht nicht immer gleich 7 Samurai. Oder einen nigelnagelneuen 7er-Satz Glorreiche. Manchmal tun’s auch schon 4 Gute – solange sie nur aufrichtig, mutig, unbeirrbar und vor allem „Untouchable“ sind. Das kann man von der schnellen Eingreiftruppe um Eliot Ness (Kevin Costner – Jim Malone (Sean Connery), George Stone (Andy Garcia) und Oscar Wallace (Charles Martin Smith – wahrlich behaupten. Vom Rest der Metropole Chicago allerdings nicht so. Immer wieder sehenswert – auch dank eines großartigen Robert de Niro als Al Capone und schließlich Brian De Palma’s Serge fulminante Hommage an Serge Eisenstein: Die Szene auf der großen Treppe des Chicagoer Bahnhofs, bei der Ness & Co. im wahren des Wortes alle Hände voll zu tun haben um der Lage Herr zu werden. Auch Eisenstein lässt in „Panzerkreuzer Potemkin“ einen Kinderwagen eine Treppe hinabrollen… die Potemkinsche Treppe in Odessa.

Fun Fact: Neben unordentlichen Manieren hatten sie ordentlich viel Geld, die richtig bösen Buben der Chicagoer Unterwelt. Und zeigten es auch. Da konnten (oder wollten) sich die Macher um Regisseur Brian De Palma natĂĽrlich nicht lumpen lassen. Die Garderobe der Hauptdarsteller wurde von niemand Geringerem als Giorgio Armani persönlich entworfen. Robert De Niro höchstpersönlich brachte sogar noch das KunststĂĽck fertig, den noch lebenden Schneider von Al Capone ausfindig zu machen, und sich von ihm einige AnzĂĽge auf den – leider zu „schmächtigen” – Leib schneidern zu lassen. De Niro hatte vor Drehbeginn nämlich zu wenig Zeit, um sich das richtige Kampfgewicht anzuessen – also wurden die AnzĂĽge mit Polstern ausstaffiert.


FELON 
/ Action / PRO SIEBEN / 11.09. / 00:10 – 02:05

Der Alptraum! Unbescholtener Ehemann und Vater will seine Familie vor einem bösen Einbrecher beschützen und geht dabei einfach einen guten Meter zu weit: Die Länge seines Baseballschlägers. Den zieht er dem Flüchtenden über den Schädel – mit fatalen Folgen. Der Einbrecher stirbt. Die Polizei und das Gericht verstehen keinen Spaß. Und der Ehemann und Vater (Stephen Dorff) wird verknackt. Von da an geht’s bergab – und das schon auf dem Weg hinter die Gitter: Im Gefangenentransporter greift nämlich ein Mithäftling einen anderen an und irgendwie landet die verwendete Waffe bei unserem Unglücksraben. Fortan geht Wade Porters durch die Hölle, wird von sadistischem Personal und rauen Knastgenossen drangsaliert. Die Lage ist aussichtslos… bis eines Tages ein neuer Zellennachbar auftaucht: Der 16-fache Mörder Jon Smith (Val Kilmer)…

Fun Fact: Sagt jetzt nicht, man sieht es. FELON wurde für ein wirkliches knappes Budget von 2,9 Millionen Dollar gedreht (darum sind auch nicht mal Val Kilmers Tattoos echt… SCHERZ!). Im Juli 2008 fand die Premiere in Hollywood statt; danach wurde der Film noch in ausgewählten Kinos in den USA gezeigt. Und Deutschland kam er nie auf die Leinwand.

<?php the_title(); ?> - Plakat

The Untouchables – Die Unbestechlichen

Dein Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

ALLE FILMDATEN

***DIE UNBESTECHLICHEN
Genre: Krimi
Darsteller: Kevin Costner, Sean Connery, Charles Martin Smith
Regie: Brian de Palma
Kinostart: 15.10.1987

***FELON
Genre: Action
Darsteller: Stephen Dorff, Val Kilmer, Marisol Nichols
Regie: Ric Roman Waugh
DVD-Start: 09.10.2008