Das große Bibi & Tina-Recap, La Dolce Vita wieder im Kino & der Trend zu intelligenten Horrorfilmen | WMF #54

Mädchenkram? Pferdefilm? Gar nicht! Mit BIBI & TINA: EINFACH ANDERS ist der fünfte Film der Reihe ins Kino gekommen – mit runderneuertem Cast. BIBI & TINA gealtert? Kein Stück! Detlev Buck beweist mal wieder ein Händchen für Stories, Stoffe und Gesichter. Grund genug für Mirko & Antje, einen Blick auf ALLE Filme zu werfen. Ohrwurm gefällig? „Das sind Bibi und Tina, auf Amadeus und Sabrina…“

La Dolce Vita – Das süße Leben: So unglaublich bunt kann Schwarzweiß-Kino sein!

Aus einem Filmtitel ein geflügeltes Wort werden lassen. Den Nachnamen einer Filmfigur zur Berufsbezeichnung für die nicht immer geliebte Branche fotografierender Prominenten-Jäger machen. Federico Fellini hat’s geschafft. Mit einem einzigen Film. Mit LA DOLCE VITA – DAS SÜSSE LEBEN. Antje & Mirko über das frühe Meisterwerk der Popkultur, das kürzlich wieder mal auf der Leinwand zu bewundern war.

Elevated Horror: Nur ein Modebegriff – oder ist sich das Horrorkino selbst nicht mehr genug?

Was unterscheidet MEN – WAS DICH SUCHT, WIRD DICH FINDEN von ALIEN? Oder macht ihn besser? Der Begriff „Elevated Horror“ geht um wie der Maskenmann in HALLOWEEN. Was sind Horrorfilme, wenn sie nicht so „intelligent“ sind wie zum Beispiel Jordan Peels GET OUT, WIR oder in Kürze NOPE? Plump, dumm, zu vordergründig? Antje und Mirko diskutieren über Sinn- und Un-Sinnhaftigkeit des Horrorkinos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen