Die 50 Shades of Lachen in Filmen & die für Antje und Mirko meist überschätzten Filme | WMF #62

Mal ansteckend, mal abschreckend: Es ist nicht immer witzig, wenn in Filmen gelacht wird.
Tom Hanks als langsam irre werdender Hausbesitzer in GESCHENKT IST NOCH ZU TEUER. Glenn Close als hysterische Hundehasserin und Fellliebhaberin Cruella DeVil in 101 DALMATINER. Brad Pitt und George Clooney als kichernde Schuljungs in OCEAN’S TWELVE. Lachen in Filmen ist so vieles: Ansteckend. Abschreckend. Albern. Auch mal angstmachend. Schröck und Antje betätigen sich – ganz ernst! – als Filmlachen-Forscher.

Maßlos überschätzte Filme? Warum MUSS man Dune, Top Gun: Maverick & Co. eigentlich unbedingt toll finden?

Wenn man bei Filmen wie DUNE, TENET oder demnächst AVATAR 2 nicht sofort mit in die Begeisterungsstürme einstimmt, schwimmt man als Kritiker schon mal schnell im unruhigen Wasser neben der Mainstream-Strömung. Und als von seiner eigenen Meinung überzeugter Party-Plauderer natürlich auch. Dabei wollte man doch einfach nur sagen: Muss denn immer gleich alles zum Kulthit, Knaller, Meilenstein oder Klassiker hochgejubelt werden?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen