Beforeigners – Mörderische Zeiten Review: Time & Culture Clash aus Norwegen I STREAMBAR

Hallo Freds!

Eine Serie über Menschen auf der Flucht und ihre Integration – wer jetzt denkt, zu wissen, um was es in der norwegischen Serie BEFOREIGNERS – MÖRDERISCHE ZEITEN geht, täuscht sich. Denn die Flüchtlinge kommen nicht aus anderen Ländern, sondern aus anderen Zeiten – sie tauchen wortwörtlich im Hafen von Oslo auf – schwimmend im Wasser.
Jahr für Jahr werden es mehr: Zehntausende Menschen aus der Steinzeit, der Wikingerzeit und dem 19. Jahrhundert. Zwar weiß das Phänomen niemand zu erklären, aber die Zeitreisenden sind jetzt ein Teil von Norwegens Gesellschaft und sollen integriert werden. Ein Musterbeispiel dafür ist Alfhildr (Krista Kosonen), eine junge Wikingerfrau, die gerade ihre Ausbildung bei der Polizei absolviert hat und nun ihren Job als erste Polizistin Oslos mit multitemporalem Hintergrund beginnt. Zusammen mit ihrem Kollegen Lars (Nicolai Cleve Broch) soll sie ihren ersten Mordfall lösen: Die Leiche einer Steinzeitfrau wurde gefunden – wer hat sie getötet?
Während die beiden Hinweise sammeln, eröffnet uns BEFOREIGNERS – MÖRDERISCHE ZEITEN eine schräge Welt, in der Menschen aus völlig verschiedenen Zeiten versuchen, in einer Zeit zusammenzuleben. Warum das am Ende nicht nur ziemlich klug, sondern auch unterhaltsam ist, erfahrt ihr in meinem Video!

Eure Sandra Rieß

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BEFOREIGNERS – MÖRDERISCHE ZEITEN in der ARD-Mediathek

Serieninfo:

BEFOREIGNERS – MÖRDERISCHE ZEITEN
OT: Beforeigners / Fremvandrerne
G: Krimi, Drama, Sci-Fi
D: Nicolai Cleve Broch, Krista Kosonen, Ágústa Eva Erlendsdóttir, Stig R. Andam
Von: Anne Bjørnstad, Eilif Skodvin
Streambar: Das Erste Mediathek, Magenta TV (jeweils 1 Staffel)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen