Burning, Leid und Herrlichkeit: Kritik | KINO TO GO

Nach den Oscars ist vor den Oscars… oder so ähnlich. Egal, passende Sprichwörter konnte ich mir noch nie wirklich gut merken oder eben zur richtigen Zeit abrufen. Nichtsdestotrotz geht es heute um die Oscars. Oder besser gesagt: wir feiern heute – angesichts der 92. Oscar-Verleihung, die vor einigen Tagen stattgefunden hat – noch mal eine kleine Oscar-Afterparty. Und zu diesem Zweck habe ich mir zwei Filme rausgesucht, die schon seit einer ganzen Weile auf meinem Stapel der Schande lagern und jetzt endlich zu ihren verdienten Ehren kommen sollen. Wenn schon kein Oscar für sie drin war.
Viel Spaß mit viel Liebe für die folgenden beiden Streifen…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

LEID UND HERRLICHKEIT
Berühmt, reich und gefeiert steht Salvador Mallo (Antonio Banderas) plötzlich an einem Wendepunkt in seinem Leben und blickt zurück auf eine wilde Reise voller Höhen und Tiefen. Aufgewachsen im Valencia der 60er Jahre, aufgezogen von seiner liebevollen Mutter (Penélope Cruz), die sich ein besseres Leben für ihn wünscht, entdeckt er schon früh seine Leidenschaft für die Magie des Kinos und die Geschichten, die es erzählt. In den 80er Jahren zieht es ihn nach Madrid, wo er auf Federico (Leonardo Sbaraglia) trifft, eine Begegnung, die sein Leben von Grund auf verändern wird. Gezeichnet von seinem exzessiven Leben blickt Salvador jetzt auf die Jahre zurück, in denen er als Regisseur große Erfolge feierte, schmerzliche Verluste hinnehmen musste, aber auch zu einem der innovativsten und erfolgreichsten Filmschaffenden in Spanien wurde. Durch die Reise in seine Vergangenheit und die Notwendigkeit diese zu erzählen, findet Salvador den Weg in ein neues Leben….

BURNING
Nach seinem Studium kehrt der junge Jongsu in sein Heimatdorf zurück. Ein zufälliges Wiedertreffen mit seiner Schulkameradin Haemi führt zu einer gemeinsamen Nacht. Jongsus Gefühle sind geweckt, doch der Zeitpunkt ist ungünstig – Haemi steht kurz vor einem lange geplanten Trip nach Afrika. Sehnsüchtig erwartet Jongsu den Tag ihrer Rückkehr. Am Flughafen trifft er Haemi jedoch nicht alleine an. Auf der Reise hat sie den wohlhabenden und mysteriösen Ben kennengelernt, der von nun an nicht mehr von ihrer Seite weicht. Als Haemi plötzlich spurlos verschwindet, stürzt die verzweifelte Suche nach ihr Jongsu in ein Labyrinth aus Misstrauen und Paranoia.


Szene aus dem Film Leid und Herrlichkeit
LEID UND HERRLICHKEIT: Regisseur Pedro Almodóvar und der für seine Rolle Oscar-nominierte Antonio Banderas

LEID UND HERRLICHKEIT
Originaltitel: Dolor y gloria
Genre: Drama
Darsteller: Antonio Banderas, Asier Etxeandia, Leonartdo Sbaraglia, Penélope Cruz
Regie: Pedro Almodóvar
Kinostart: 25.7.2019
DVD-/Blu-ray-Release: 5.12.2019


Szene aus dem Film Burning
BURNING: Yoo Ah-In (Jongsu), Jeon Jong-seo (Haemi) und Steven Yeun (Ben)

BURNING
Originaltitel: Buh-Ning
Genre: Drama, Thriller
Darsteller: Yoo Ah-In, Steven Yeun, Jeon Jong-seo, Soo-kyung Kim, Min Bok-Gi
Regie: Lee Chang-Dong
Kinostart: 6.6.2019
DVD-/Bluy-ray-Release: 11.10.2019
Streambar: bei Prime Video

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen