Mandy: Kritik | KINO TO GO

MANDY, der neue Film mit Nicolas Cage, wurde von der amerikanischen Presse gefeiert, in Cannes gab es sogar Standing Ovations, in Deutschland dagegen ist man eher zwiegespalten. Was MANDY im Heimkino kann, erfahrt ihr von Schröck in seiner Videokritik.

Ein audiovisuelles Meisterwerk

Die Geschichte von MANDY ist schnell erzählt: Nicolas Cage geht als Red Miller auf Rachetour und schwingt dabei unter anderem die Kettensäge. Wie es dazu kommt? Seine Frau Mandy (Andrea Riseborough) wird von einer Gruppe von Fanatikern entführt und der Anführer (Linus Roache) versucht, sie hörig zu machen. Da ihm das nicht gelingt, wird sie vor den Augen von Nicolas Cage hingerichtet.

Der Film lebt aber nicht von seiner Geschichte, sondern vielmehr von seinem Look und dem Sound. MANDY ist ein audiovisuelles Fest! Der Film ist visuell etwas ganz Besonderes, die Farbfilter sind sehr extrem gewählt und erinnern an THE NEON DEMON, SUSPIRIA von 1977 oder HAUS DER 1000 LEICHEN. Der Soundtrack kommt vom leider verstorbenen Komponisten Jóhann Jóhannsson.

Nicolas Cage passt wie die Faust aufs Auge

Nicolas Cage ist nicht unbedingt für seine guten Filme bekannt, aus diesem Grund haben sich alle die Frage gestellt: Wie wird Cage wohl in MANDY wirken? Mit Sicherheit kann man sich keinen anderen Schauspieler für die Rolle von Red Miller vorstellen. Gerade im letzten Drittel nimmt er Fahrt auf und tötet die Fanatiker auf die kreativste und blutigste Weise. Der Film ist definitiv kein Mainstream und ist mehr ein Experimental- als ein Genrefilm.

Inszeniert von Panos Cosmatos und mit Darstellern wie Nicolas Cage, Andrea Riseborough, Linus Roache und Ned Dennehy besetzt, zeigt MANDY einen Horrortrip der ganz anderen Art. Wie sich der Streifen im Heimkino macht, sagt euch Daniel Schröckert in seiner Videokritik!

Filmdaten: MANDY

MANDY
Originaltitel: Mandy
Genre: Horror, Fantasy
Darsteller: Nicolas Cage, Andrea Riseborough, Linus Roache, Ned Dennehy, Bill Duke, Richard Brake
Regie: Panos Cosmatos
Blu-ray-/DVD-Veröffentlichung: 29.11.2018

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen