Rockos modernes Leben: Rückkehr der abstrusen 90er-Kultserie | UNVERBLÜMT


Sou Boujloud: ProfilbildAb sofort gibt es eine Softeismaschine im Büro! Gleich neben dem eigenen Schreibtisch! Umsonst und ganz ohne Kalorien! So nämlich fühlt es sich an, dass ROCKOS MODERNES LEBEN schon bald ein Revival erlebt. Danke, Netflix. Wieder einmal hast du bewiesen, dass dir mein ganzes Herz gehört.

ROCKOS MODERNES LEBEN: 90er-Zeichentrick-Kult

Ihr wisst ja, dass ich zum Pathos neige. ABER: Es geht hier um ROCKOS! MODERNES! LEBEN! O! M! G!!! Lasst mich kurz atmen. Ab jetzt wird es seriös. Versprochen. Für diejenigen, denen besagte Zeichentrickserie aus den 90ern kein oder ein nur schwammiger Begriff ist, hier ein paar Infos: 1995 strahlte der einstige Kindersender Nickelodeon die bereits seit 1993 in den USA erfolgreiche Zeichentrickserie erstmals in Deutschland aus. In insgesamt vier Staffeln und 52 Folgen lernten sowohl Groß als auch Klein das Leben des kleinen Wallabys Rocko in all seinen Katastrophen kennen.

Rocko stammt aus Australien und hält sich im US-amerikanischen Vorort O-Town als Verkäufer in einem Comic-Laden über Wasser. Sein bester Freund Heffer ist ein fauler, verfressener Stier und wurde von Wölfen adoptiert. Filburt ist eine neurotische Schildkröte mit dicker Hornbrille und dumpfer Stimme, die in einem Wohnwagen lebt. Seinen Lebensunterhalt bestreitet Filburt als Dosensammler, soweit ich weiß. Neben einigen weiteren sonderbaren Charakteren gibt es noch Spunky – Rockos Hund. Auf Spunky leben zwei Flöhe, denen hin und wieder eigene Episoden gewidmet werden.

ROCKOS MODERNES LEBEN: völlig absurd und doch so wahr

Ob Spiel- oder Kaufsucht, der Verlust des Verstands (oder eher gesagt des Hirns) durch übermäßigen TV-Konsum oder aber die Unerträglichkeit einer scheuernden Hose – in ROCKOS MODERNES LEBEN werden sowohl gesellschaftskritische als auch banale Themen behandelt. Mit irrationalem Witz und clever eingebauter Satire gelang es Schöpfer Joe Murray, ein Format für die ganze Familie zu schaffen. Ein Format wie FAMILY GUY oder DIE SIMPSONS oder AMERICAN DAD. Oooder SOUTH PARK. All diese Serien treffen meinen Geschmack. FUTURAMA kann ich einfach nichts abgewinnen. Ist mir „zu abgedreht“. Ähm. Sagt das etwas über meine Psyche aus?

Ich erinnere mich zum Beispiel an eine Szene, in der Rocko in einem Supermarkt an einer nicht kürzer werdenden Kassenschlange steht. Links und rechts geht es jedoch zügig voran. Ist Wechseln eine gute Idee? Ja. Nein! Doch. Und wieder. Wie verhext ist seine Schlange IMMER die langsamste. Kommt euch bekannt vor? Oder als Heffer aus irgendeinem Grund unglücklich ist und nonstop weint. Wie sich verheulte Augen anfühlen (nämlich wie geschrumpfte Rosinen) und der Hals, wenn man vor anderen die Tränen unterdrückt – all das wird derart „richtig“ dargestellt. Großartig!

Fliege an der Wand

Manchmal schaue ich Werbespots oder Zeichentrickfilme und frage mich: Wie, zur Hölle, sind die Macher auf solche Ideen gekommen? Wie sind manche Episoden entstanden? Sitzt da irgendwo ein Haufen bekiffter Leute und spinnt abstruse Geschichten zusammen? Ich wäre so gerne einmal Fliege an der Wand bei so etwas.

„Okay, Leute, wir haben jetzt einen Stier, der von Wölfen adoptiert wurde (Achtung: ein noch immer aktuelles gesellschaftliches Thema), das Wallaby hat einen Hund namens Spunky. So weit, so gut. Abgesehen davon, dass sich dieser Hund hauptsächlich mit dem Hintern über den Boden rubbelnd fortbewegt. FLÖHE! Das Vieh hat Flöhe, die er nicht loswird!“

Ein anderer Kreativkopf zieht an seinem Spliff: „Gut, aber Flöhe haben auch eine Daseinsberechtigung. Ich finde, die haben sogar eigene Folgen verdient!“

Und alle so: „Jaaaa … eyyy!“

Und der Sender zahlt’s. Hah, geil.

ROCKOS MODERNES LEBEN: damals und heute

Wolltet ihr nicht auch schon einmal mit dem Wissen von heute zurück in die Vergangenheit reisen und Klassenarbeiten oder Erlebnisse wiederholen? Das dachte ich mir eigentlich nach jeder Klausur. Hinterher fühlte ich mich irgendwie immer schlauer als während der Bearbeitung. Nun, ähnlich geht es mir jetzt mit ROCKOS MODERNES LEBEN. Als Kind versteht man viele „erwachsene“ Witze nicht. Man sieht sie gar nicht. Und diese Serie – genauso wie SPONGEBOB SCHWAMMKOPF – ist bis obenhin mit mehrdeutigen Erzählsträngen vollgestopft. Während meiner Recherchen bin ich auf eine Folge gestoßen, in der Rocko einen Job bei einer Telefonsex-Hotline angenommen hat. VÖLLIG an mir vorbeigegangen. Ich muss unbedingt alle Folgen noch einmal sehen!

Das 21. Jahrhundert bietet so viel Stoff für ROCKOS MODERNES LEBEN. Seien wir gespannt auf den Netflix-Film ROCKO’S MODERN LIFE: STATIC CLING. Nach 20 Jahren im Weltall fühlt sich Rocko so gar nicht wohl im O-Town des 21. Jahrhunderts und tut alles dafür, seine alte Lieblingsserie zurück ins Fernsehen zu holen. I feel you, Rocko, I feel you!

Starttermin ist der 9. Augiust 2019, ich wiederhole: 9. August 2019. Im Video behaupte ich „8. August“. Wunschdenken.

Sou Boujloud

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen