A Most Violent Year Review: Oscar Isaac als einer gegen alle | WEEKEND-TIPP

A MOST VIOLENT YEAR / Thriller / 3sat / 10.10. / 23:45 – 01:45

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

A MOST VIOLENT YEAR Plot

Es könnte alles so schön und einfach sein: Abel Morales (Oscar Isaac) ist Einwanderer, Lastwagenfahrer, strebsam und aufrichtig, verguckt sich in die Tochter seines Chefs (Jessica Chastain), heiratet die Tochter seines Chefs und kauft – weil er immer schön sparsam war – seinem Schwiegervater dessen Heizölhandel ab. Man kann sagen: Es läuft. Jedenfalls bis zu dem Moment, in dem das Ehepaar Morales beschließt, zu expandieren, zum bedeutendsten Heizöllieferanten New Yorks zu werden. Zunächst mal ein finanzielles Wagnis. Als dann jedoch immer häufiger Lieferfahrer überfallen werden und Wagen mitsamt Ladung verschwinden, sieht sich der bis dahin immer auf Treu und Glauben handelnde und an alle Gesetze und Vorschriften haltende Abel gezwungen, seine guten Vorsätze Stück für Stück über Bord zu werfen, um seine Existenz und Familie über Wasser zu halten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

A MOST VIOLENT YEAR Review

A MOST VIOLENT YEAR beginnt als „slow burn“ und legt vom ersten Moment an, in dem wir Abel kennenlernen, fast unmerklich, aber doch immer schneller und schneller, immer mehr und mehr, an Tempo und Intensität zu. Antje Wessels: „J.C. Chandor liefert mit seiner dritten Regiearbeit (nach DER GROSSE CRASH – MARGIN CALL und ALL IS LOST) eine atmosphärisch intensive Hommage an den modernen Film Noir ab. Jessica Chastain und Oscar Isaac triumphieren in ihren Hauptrollen, das Setting wabert aufgrund der bedrückenden Kameraarbeit (von Bradford Young), und der Regisseur kreiert ein beklemmendes Filmerlebnis mit Anspruch, dessen zeitlose Inszenierung die Chance hat, auch noch in einigen Jahren die Aktualität der damaligen Zeit (NYC in den 1980ern) glaubhaft widerzuspiegeln.“

A MOST VIOLENT YEAR Trivia

Ursprünglich war Javier Bardem als Abel vorgesehen. Nachdem er sich dann aber doch nicht mit der Produktion einigen konnte, wandte Jessica Chastain sich mit einem dreiseitigen Brief an Regisseur J.C. Chandor und bat ihn, doch vielleicht Oscar Isaac für die Rolle in Betracht zu ziehen. Gesagt … getan.
Der nächste Brief ging an das Modehaus Armani. Jessica Chastain war der festen Überzeugung, dass die neureiche Anna sich eigentlich nur in Armani kleiden sollte. Armani spielte mit und stellte ihre gesamte Garderobe zur Verfügung – selbstverständlich nur Originalteile aus der Kollektion von 1981.

Nicht nur in der Rolle der Geschäftsfrau penibel, sondern auch bei der Filmgarderobe: Jessica Chastain in Armani

A MOST VIOLENT YEAR Filminfo

A MOST VIOLENT YEAR
Originaltitel: A Most Violent Year
Genre: Drama, Thriller, Krimi
Darsteller: Oscar Isaac, Jessica Chastain, David Oyelowo, Albert Brooks, Alessandro Nivola, Elyes Gabel
Regie: J.C. Chandor
Kinostart: 19.03.2015
DVD-/Blu-ray-Release: 07.08.2015
Streambar: kein Flatrate-Anbieter

<?php the_title(); ?> - Plakat

A Most Violent Year

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen