Die Welt der Wunderlichs | Interview mit Darstellerin Katharina Schüttler

Katharina Schüttler über Alleinerziehende, schwierige Familien und Schauspielerei

Wir lieben Katharina Schüttler ja vor allem für ihre Theaterrollen an der Schaubühne Berlin und anderen Spielhäusern. Aber auch als Film-Darstellerin überzeugt sie uns mit ihrem sehr sensiblen Spiel in letzter Zeit immer wieder. In DIE WELT DER WUNDERLICHS (Kinostart: 13. Oktober 2016) spielt Schüttler nun eine alleinerziehende Mutter, die nicht nur von ihrem an ADHS-leidenden Sohn Felix auf Trab gehalten wird, sondern auch von ihrer leicht verrückten Familie um Hannelore Elsner und Peter Simonischek. Was sie uns im Interview zu sagen hat, seht ihr im Video.

DIE WELT DER WUNDERLICHS – INHALT

Mimi Wunderlich (Katharina Schüttler) – alleinerziehend in Mannheim – hat soeben ihren Job verloren und auf dem Parkplatz einen Kunden (Steffen Groth) angefahren. Nur, weil sie schon wieder Hals über Kopf zur Schule musste, wo der hyperaktive Sohn (EWi Rodriguez) eine Lehrerin in den Schrank gesperrt hat. Mimis manischer Vater (Peter Simonischek) ist aus dem Krankenhaus getürmt und verwettet samt neuer Flamme aller Hab und Gut beim Pferderennen, Mimis Mutter (Hannelore Elsner) pflegt ihre Depression, die toughe Schwester (Christiane Paul) denkt nur an sich und ihren Frisörsalon und Ex-Mann Johnny (Martin Feifel) lebt ein Versager-Rockstar-Leben im Hotel und hat in Erziehungsfragen ganz eigene Vorstellungen.

Und Mimi? Kümmert sich um alle und ist kurz vorm Durchdrehen. Da kommt die Einladung zu einer Casting-Show und Mimi sieht die Chance, ihren ganz eigenen Traum zu verwirklichen – alleine! Nur für sich! Klar, dass die Familie das nicht zulassen kann – Mimi muss doch unterstützt werden! Eine abenteuerliche Reise nach Zürich und in die Wirrungen einer fast alltäglichen Familie beginnt…

DIE WELT DER WUNDERLICHS – TRAILER

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen