Gattaca Review: Ethan Hawke in einer dystopischen Welt | WEEKEND-TIPP

GATTACA / Science-Fiction / ZDF NEO / 31.10. / 20:15 – 22:00

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GATTACA Plot

Vincent (Ethan Hawke) ist genetisch … wie soll man es sagen … nicht ganz rein. Eigentlich gibt es „in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft“ nämlich nur noch perfekte, im Reagenzglas gezüchtete Menschen. Vincent zählt als einer der letzten auf natürlichem Weg gezeugten Menschen hingegen zu den sogenannten „Invaliden“. Allzu gern würde er beim Raumfahrtunternehmen GATTACA Karriere machen. Aber Vincent zeigte schon vor seiner Geburt Anzeichen für eine Herzkrankheit und darf deswegen kein Astronaut sein. Es gelingt ihm jedoch, seine Identität mit dem ehemaligen Athleten Jerome (Jude Law) zu tauschen. Der ist zwar im Gegensatz zu Vincent genetisch ohne Makel, hat aber ein Problem: Seit einem Unfall sitzt er im Rollstuhl und kann nicht laufen. Auf einmal ist Vincent seinem Ziel zum Greifen nah … doch da passiert bei GATTACA ein Mord.

MEN IN BLACK? Nein. Die Zukunft. Jedenfalls in Andrew Niccols Regiedebüt GATTACA.

GATTACA Review

Andrew Niccol (als Drehbuchautor DIE TRUMAN SHOW, als Regisseur LORD OF WAR – HÄNDLER DES TODES) liefert mit seinem Regiedebüt einen sehr bissigen und sehr durchgestylten Kommentar auf eine zwar nicht näher durch Zahlen einzuordnende, aber doch vermeintlich denkbare Zukunft. GATTACA ist sehr gut besetzt und exzellent gespielt (Ethan Hawke, Uma Thurman, Jude Law, Ernest Borgnine als Leiter der Putzkolonne). Und sehr, sehr böse beziehungsweise bitter. Aber eben auch technisch sehr fein, weil ziemlich zurückhaltend, in Szene gesetzt. Das Schlimmste an dieser Utopie sind denn auch nicht die teilweise doch vorhandenen kleinen Schwächen im Drehbuch. Sondern, dass die Utopie vielleicht gar nicht so utopisch ist.

GATTACA Trivia

Ethan Hawke und Uma Thurman (im Film Irene Cassini) wurden während der Dreharbeiten auch im richtigen Leben ein Paar. Die beiden heirateten 1998 (aus der Ehe sind zwei gemeinsame Kinder hervorgegangen) und ließen sich 2005 wieder scheiden.
Etwas nachhaltiger ist hoffentlich das Urteil von NASA-Wissenschaftlern: Sie wählten GATTACA zu dem in allen Details präzisesten Science-Fiction-Film, der je gedreht wurde.

GATTACA Filminfo

GATTACA
Originaltitel: Gattaca
Genre: Sci-Fi
Darsteller: Ethan Hawke, Uma Thurman, Jude Law, Loren Dean, Ernest Borgnine, Xander Berkeley
Regie: Andrew Niccol
Kinostart: 9.7.1998
DVD-/Blu-ray-Release: 6.2.2008
Streambar: Magenta TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen