Gefährliche Brandung: Kritik | WEEKEND-TIPP

GEFÄHRLICHE BRANDUNG / Actionkrimi / Tele 5 / 29.09. / 23:50 – 02:05

Seit Jahren wird Los Angeles von einer Gruppe von Bankräubern unsicher gemacht, die bei ihren Raubzügen stets das selbe Muster an den Tag legen: Alle tragen Masken mit den Konterfeis ehemaliger US-Präsidenten. Und jedes Mal ist der Spuk innerhalb von 90 Sekunden vorbei. FBI-Agent Angelo Pappas (Gary Busey) vermutet, dass die Bankräuber aus dem Surfer-Milieu stammen. Also plant er, seinen jungen Kollegen Johnny Utah (Keanu Reeves) undercover in eine eingeschworene Clique von Surfern rund um deren charismatischen Anführer Bodhi (Patrick Swayze) einzuschleusen. Zu dem Zweck macht sich Utah an die Surferin Tyler (Lori Petty) heran… da noch nicht wissend, dass es sich bei Tyler gleichzeitig um die Ex-Freundin von Bohdi handelt.

Ein toller, toller Actionfilm und gleichzeitig auch ein tolles, tolles Freundschaftsdrama von Kathryn Bigelow, der Ex-Frau von James Cameron, die für HURT LOCKER als erste Frau überhaupt einen Regie-Oscar bekommen hat. GEFÄHRLICHE BRANDUNG weist alle dabei alle typischen Merkmale ihres Regiestils auf. Schröck: „Der Film hat so eine… wie soll man sagen… Kühle. Gleichzeitig hat Kathryn Bigelow aber auch so eine präzise Art, die Action zu inszenieren. Tolle Aufnahmen vom Surfen! Tolle Aufnahmen, die dieses ganze Surfer-Gefühl vermitteln. In einer Nebenrolle ist noch Anthony Kiedis von den „Red Hot Chili Peppers“ zu sehen, der keinen Bock hat, mit einem Yuppie zu plaudern. Kurzum: Einer meiner Lieblings-Thriller.”

Fun Fact zu GEFÄHRLICHE BRANDUNG

Im Original heißt GEFÄHRLICHE BRANDUNG „Point Break” – was im Surferlatein die Stelle bezeichnet, an der sich eine Welle bricht; in der Regel sind das Sandbänke, Riffe oder unterirische Felsen. Bei der Nähe der Titel übrigens bitte, bitte, bitte Bigelows Original von 1991 nicht mit Ericson Cores Neuverfilmung – diesmal unter dem Titel POINT BREAK mit Luke Bracey als Johnny Utah, Édgar Ramírez als Bodhi und Teresa Palmer als weiblicher Schlüsselfigur – von 2015 verwechseln! Warum? Das verrät euch Steven Gätjen in seiner FRISCHE FILME-Kritik aus dem Januar 2016…

Filmdaten: GEFÄHRLICHE BRANDUNG

GEFÄHLICHE BRANDUNG
Originaltitel: Point Break (1991)
Genre: Thriller, Action, Krimi
Darsteller: Patrick Swayze, Keanu Reeves, Lori Petty, Gary Busey
Regie: Kathryn Bigelow
Kinostart: 19.09.1991

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen