Hellraiser Trilogy: Kritik | KINO TO GO

Clive Barker zählt zu den bekanntesten Horror- und Fantasy-Autoren der Gegenwart. Mit der Verfilmung seines Buchs DAS TOR ZUR HÖLLE (THE HELLBOUND HEART) errichtete sich der Brite 1987 einen Legendenstatus in der Horror-Szene. Kein Wunder, denn zum einen bereicherte HELLRAISER das Genre um eine neue Ikone: Nagelkopf Pinhead, gespielt von Doug Bradley. Zum anderen entführt HELLRAISER in eine alptraumhafte, fantasievolle Hölle voller Gewalt, die auch über 30 Jahre nach ihrer Uraufführung als Teil der HELLRAISER TRILOGY noch an die Nieren geht.

HELLRAISER TRILOGY: Eins, zwei, drei – Pinhead kommt vorbei

Wie in den Achtzigern üblich, kam HELLRAISER ebenso wenig wie A NIGHTMARE ON ELMSTREET oder FREITAG, DER 13. ohne Fortsetzung aus: Nachdem der erste Teil 1987 das Tor zur Hölle und zu den Herzen der Gruselgemeinde aufgestoßen hatte, folgten nur ein Jahr später mit HELLBOUND – HELLRAISER 2 eine blutdurchtränkte Reise in die Welt der Cenobiten und 1992 in HELLRAISER 3 – HELL ON EARTH die Rückkehr von Pinheads Monster-Armee.

Die Filmliebhaber von Turbine Medien haben diese ersten drei Teile der HELLRAISER-Saga fachmännisch aufbereitet, mit über elf Stunden Bonusmaterial erweitert und in eine schmucke Horror-Box gepackt. Schröck nimmt sich die HELLRAISER TRILOGY zur Brust und verrät euch, welche von Clive Barkers morbiden Ideen den Test der Zeit bestanden haben.

Filmdaten: HELLRAISER TRILOGY

HELLRAISER TRILOGY
Genre: Horror
Darsteller: Doug Bradley, Andrew Robinson, Ashley Laurence, Sean Chapman
Regie: Clive Barker, Tony Randel, Anthony Hickox
DVD-/Blu-ray-Veröffentlichung: 08.06.2018

<?php the_title(); ?> - Plakat

Clive Barker’s Hellraiser Trilogy (Collector’s Edition)

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen