OSCARS 2018 | Kennt Fatih Akin etwa DIESE Regel nicht?

Eine Nominierung für die Goldene Palme und dann die Auszeichnung als Beste Darstellerin für Diane Kruger bei den Internationalen Filmfestspielen 2017 in Cannes. Zwei Bayerische Filmpreise – für Fatih Akin und Diane Kruger. Zwei Nominierungen für die Satellite Awards 2017. Bester fremdsprachiger Film bei den Golden Globes 2018. Ein Bambi als Sonderpreis der Jury in 2017. Der Critic’s Choice Movie Award 2018 als Bester fremdsprachiger Film. **AUS DEM NICHTS** hat schon mächtig abgeräumt, ordentlich Preise eingeheimst. Dann folgte am 23. Januar die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der Nominierungen zu den 90. Academy Awards. Und… zack!… war das Den-gewinnen-wir-doch-nun-auch-noch-Gefühl urplötzlich weg. **AUS DEM NICHTS** nicht für einen Oscar als Bester fremdsprachiger Film nominiert! “Akin geht leer aus!” verkündeten die Schlagzeilen. Wie konnte das passieren? In der zweiten Folge seines OSCAR-Countdowns hat sich Elmar Biebl das Thema “Hollywood & sein gespaltenes Verhältnis zu nicht aus Hollywood stammenden Filmen” vorgenommen. Fatih Akin, das Thema rechter Terror, Deutschland – alles von Hollywood ungeliebt? So nun auch nicht, weiß Elmar. 92 Filme waren in der ersten Auswahl für die Kategorie Best Foreign Language Film. Von denen schafften es neun auf die sogenannte Shortlist – darunter auch **AUS DEM NICHTS**. Nur unter die letzten Fünf schaffte Deutschland es dann eben nicht mehr. Was immer noch nicht bedeuten muss, dass **AUS DEM NICHTS** nicht doch noch einen Oscar bekommen könnte. Vorausgesetzt, Fatih Akin und seine Produzenten haben das Regelwerk der Academy of Motion Picture Arts and Sciences auch wirklich Wort für Wort gelesen…

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen