Two Distant Strangers Review: Netflix’ Kurzfilm-Oscargewinner I STREAMBAR

Hallo Freds!
Wir schreiben das Jahr 2021. Und, hey: Wir dürfen die Oscars endlich in der Realität der Gesellschaft begrüßen. Angekommen! Die Hälfte der nominierten Schauspielerinnen und Schauspieler waren people of color – und mit Chloé Zhao gewann zum ersten Mal eine nicht weiße Frau in der Kategorie Regie. Ihr Film NOMADLAND bekam den Oscar auch noch als „Bester Film“ und mit Hauptfigur und Mit-Produzentin Frances McDormand für die „Beste weibliche Hauptrolle“. Wie schon im Vorjahr mir PARASITE und Bong-Joon-ho gewann damit auch wieder der Film, der zuvor schon für die beste Regie belohnt wurde. Was vor 2020 lange, lange, lange nicht der Fall war.

Während der Abräumer des Abends natürlich in aller Munde ist, will ich mich einem Oscargewinner widmen, der meiner Meinung nach auch eine große Portion Aufmerksamkeit verdient hat: TWO DISTANT STRANGERS hat in der Kategorie Kurzfilm gewonnen. Knappe 30 Filmminuten, die bei den Oscars ebenfalls Geschichte schreiben. Denn: Ausgezeichnet wird damit ein Film über tödliche Polizeigewalt an schwarzen Menschen in den USA. Davon war Regisseur Travon Free, der auch das Drehbuch zu TWO DISTANT STRANGERS geschrieben hat, bei seiner Dankesrede sichtlich überwältigt. Inspiriert hatten ihn der Tod von George Floyd und die Black Lives Matter-Bewegung. Es brauchte eine filmische Antwort und am schnellsten zu geben war die für ihn in Form eines Kurzfilms. Und der ist in einigen Momenten hart anzusehen. Hauptfigur Carter (gespielt vom amerikanischen Rapper Joey Bada$$) ist in eine Zeitschleife geraten: Egal, wie er sich verhält – er wird von einem Polizisten (Andrew Howard) auf den Straßen von New York getötet. Wie kommt er aus der Nummer wieder raus? Was bedeutet es für people of color, tagtäglich mit der immer wieder vorkommenden Polizeigewalt zu leben? Und wie kann ein so in der Gesellschaft verkeiltes Problem gelöst werden? Davon vermittelt TWO DISTANT STRANGERS eine Vorstellung. Warum der Film von Travon Free und Martin Desmond Roe das besonders intelligent macht, erkläre ich euch in diesem Video.

Eure Sandra Rieß

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Filminfo:

TWO DISTANT STRANGERS
Originaltitel: Two Distant Strangers
Genre: Short, Drama, Sci-Fi
Darsteller: Joey Bada$$, Andrew Howard, Zaria, Mona Sishodia, Jeremy Rivette
Regie: Travon Free, Martin Desmond Roe
Streambar: Netflix

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen