WEEKEND TIPP | 16.03.2018 | Project X

PROJECT X / Komödie / RTL II / 16.03. / 22:25 – 00:05

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Drei Jungs beschließen, ihr Image an der Schule mal gehörig aufzupolieren. Und wenn’s den Mädels auch noch gefällt: Umso besser. Gesagt, getan. Als die Eltern von Thomas (dem Nerd) verreisen, nutzt der die Gunst die Stunde mitsamt der (da noch) sturmfreien Bude und veranstaltet mit Costa (dem Großmaul) und JB (dem Dickerchen) eine ordentliche Geburtstagsparty. Dumm nur, dass die mit fortschreitender Zeit mehr und mehr aus dem Ruder läuft: Zuerst kommen immer mehr Gäste, dann immer wildere Leute und noch schrägere Typen. Und dann… ja dann… dann kreist irgendwann ein Polizeihubschrauber über dem Haus. Beziehungsweise dem, was noch von ihm übrig ist.
 
Inszeniert hat Regisseur Nima Nourizadeh seine irre Party-Apokalypse im Stil eines Found Footage Films. Fest steht: PROJECT X zählt zu jener Sorte Film, an der sich bis zum jüngsten Tag die Geister scheiden werden. Und ja: Man kann das Verhalten der drei ebenso vielleicht etwas einfältigen und irgendwie so überhaupt nichts dazulernenden Haupt-Charaktere (wie eigentlich alle am Set besetzt mit da noch eher unbekannten Darstellern) natürlich auch als vollkommen sinnbefreit bezeichnen. Aber ist nicht allein das ein herrlicher Moment, wenn die von den Nachbarn gerufene Polizei das erste Mal da war, sich alle im Garten mucksmäuschenstill verhalten, die Polizei beruhigt wieder weggeht, und der Dj die Party mit dem Steve-Aoki-Remix „Pursuit of Happiness“ von Kid Cudi wiedereröffnet? Und zwar volle Kanne? Das IST ein herrlicher Moment! 
 
Wozu lange Kritiken schreiben, wenn’s sich auch in einem Satz ausdrücken lässt: „Ich wäre am liebsten (Anm. d. Redaktion: im Kino) aufgesprungen und hätte mitgefeiert… so geil fand ich das!“ Sagt, na klar, Daniel Schröckert. 
 
Fun Fact 1: Jungs – Augen auf! Unter den ersten Partygästen entdeckt JB ein Mädchen, auf das er Costa umgehend hinweist: „Hey… das ist die aus dem Playboy!“ Recht hat er, denn Anna Sophia Berglund hatte sich tatsächlich 2011 für das Magazin entblättert. In echt.
 
Fun Fact 2: Schröck hat sich PROJECT X übrigens gleich noch mal als Blu-ray (Titel: #XTENDEDCUT to the Break of Dawn, yo.) geholt. „Ja. Weil da noch ein paar Szenen mehr dabei sind.“ Anmerkung der Reaktion: Stimmt. Ziemlich genau sechs zusätzliche Minuten sind’s.

 

ALLE FILMDATEN

***Project X
Genre: Komödie
Darsteller: Thomas Mann, Oliver Cooper, Jonathan Daniel Brown
Regie: Nima Nourizadeh
Kinostart: 03.05.2012

 

<?php the_title(); ?> - Plakat

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen