WEEKEND TIPPS | 03.02.2018 | Miller’s Crossing

MILLER’S CROSSING / Krimi / Servus TV / 03.02. / 22:40 – 00:40

Gangsterdrama aus dem Amerika der zwanziger Jahre kurz vor Ende des staatlichen verordneten Alkoholverbots, als die Männer zu langen engen Mänteln schnellfeuernde Waffen tragen, sich mit Bandenkriegen, Wettbetrug und Korruption die Zeit vertreiben und sich – jedenfalls in diesem Fall – ihrer Sorgen und Probleme an einem Ort entledigen, an dem sich sonst nur Fuchs und Hase eine gute Nacht wünschen. Nach dem raubeinigen „Blood Simple“ und überkandidelten „Arizona junior“ ist MILLER’S CROSSING der dritte Film der Coen-Brüder, die zum Zeitpunkt seiner Entstehung noch gar nicht die großen, Filmpreise wie leere Marmeladegläser sammelnden Maxen sind, zu denen sie aber bald werden sollten. Am Mangel der ihnen da schon eigenen Präzision bei Dialogen, Szenenbild, Figurenzeichnung und Inszenierung lag es dann auch nicht, dass der Film an den Kinokassen floppte. Das war nur Pech: 1990 gab es schlicht und einfach zu viele Gangster im Kino; im selben Jahr waren schon „Good Fellas“, „Dick Tracy“ und „Der Pate III“ gestartet.

Mit u.a. Gabriel Byrne, Marcia Gay Harden, Albert Finney, John Turturo, Steve Buscemi… sowie „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“-OSCAR-Aspirantin (und Joel Coen-Ehefrau) Frances McDormand.

Fun Fact: Berichten zufolge schlugen Joel und Ethan Coen zugunsten ihres eigenen Films 1989 das Angebot aus, die Regie bei „Batman“ zu übernehmen. Die führte dann Tim Burton. Und „Batman” wurde mit Einnahmen von 1,4 Milliarden Dollar der Sommerhit des Jahres 1989 und obendrein 1990 noch mit einem Oscar in der Kategorie Bestes Szenenbild prämiert.

ALLE FILMDATEN

*** Miller’s Crossing
Genre: Krimi, Drama, Thriller
Darsteller: Gabriel Byrne, Albert Finney, John Turturro
Regie: Joel Coen, Ethan Coen
Kinostart: 14. Februar 1991

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen