WEEKEND TIPPS | 11.02.2017 | Howl – Das Geheul

HOWL – DAS GEHEUL / Drama / 3 SAT / 11.02. / 22:20 – 23:40

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Heute Böhmermann, damals Allen Ginsberg. Was haben sie mit einander gemeinsam? Skandale, Empörung und Anklagen. In Rob Epsteins HOWL geht’s ordentlich zur Sache. Der experimentelle dokumentarische Spielfilm befasst sich mit der Veröffentlichung von Allen Ginsbergs gleichnamigen Gedicht HOWL, das Ende der 50er für Schlagzeilen sorgte. Warum? Weil sich Ginsberg (gespielt von James Franco) mit Themen wie Homosexualität, Masturbation und dem Konsum von Drogen beschäftigte. Die Konsequenzen waren eindeutig. Allen musste sich durch Gerichtsprozesse und Anklagen kämpfen. Zwar sind wir heute nicht mehr ganz so verklemmt, doch es sorgen dennoch ähnliche Themen wie die Kritik an Erdogan, für ordentlich Unruhe. Eines steht jedoch fest. James Franko liefert einen fantastischen Einblick in das Leben von einem der wichtigsten und einflussreichsten Mitglieder der ‚Beat Generation‘.

Bären-Facts: HOWL lief im Wettbewerb der 60. Internationalen Filmfestspiele 2010. Für einen Edelmetall-Bär reichte es am Ende allerdings nicht. Übrigens: Wer James Franco gleich noch einmal – aber dann in lustig – sehen will… morgen, am 12.02. zeigt Pro Sieben ihn für Nachtschwärmer in der Actionkomödie „Ananas Express“ (03:30 – 05:30).

ALLE FILMDATEN

HOWL – DAS GEHEUL
Genre: Biopic, Drama
Darsteller: James Franco, Jon Prescott, Aaaron Tveit
Regie: Rob Epstein, Jeffrey Friedman
DVD-Start: 06.01.2011

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen