WEEKEND TIPPS | 19.11.2016 | Mississippi Burning, Disturbia

MISSISSIPPI BURNING – DIE WURZEL DES HASSES / Politthriller / ARD ONE / 19.11. / 23:20 – 01:20

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Krude und ausufernde Polizeigewalt auf amerikanischen Straßen; eine nicht nachzuvollziehende und in Gewalt ausufernde Ablehnung von Menschen mit anderer Hautfarbe: Nein – das ist nicht die Tagesschau. Sondern Alan Parkers 1989 in sieben Oscar-Kategorien nominiertes und hochkarätig besetztes Südstaaten-Drama darüber, wohin Schwarz-Weiß-Denken letztlich führen kann.

Fun-Fact: Wenn man hier von „Fun“ sprechen kann… jedenfalls beruht der Film auf einer wahren Begebenheit – nämlich der Ermordung von drei Bürgerrechtlern, für deren Untersuchung das FBI unter dem Decknamen „Mississippi Burning – kurz MIBURN – operierte.

STEALING REMBRANDT – KLAUEN FÜR ANFÄNGER / Gangsterkomödie / SERVUS TV / 19.11. / 22:45 – 00:45

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Skandinavier können nicht nur Krimis. Die Skandinavier können auch Krimikomödien! Vier Schmalspur-Gauner sollen für ihren Auftraggeber ein Bild aus dem Museum entwenden, greifen im wahrsten Sinne des Wortes „dummerweise“ daneben und haben mit einem Mal und vollkommen unbeabsichtigt DEN Coup ihres Lebens gelandet. Denn statt ein Gemälde der Urgroßmutter ihres Auftraggebers mitgehen zu lassen, hängen die Blindfüchse kurzerhand den einzigen Rembrandt von der Wand ab, der überhaupt in Dänemark zu finden ist. Prompt haben die Vier nicht nur einen unschätzbaren Schatz unter dem Arm, sondern sehen sich dazu auch gleich noch mit der unerbittlichen dänischen Polizei, der noch unerbittlicheren Interpol, der kochenden Volks-Seele und ein paar spaßbefreiten Vollblut-Gangstern konfrontiert…

Fun Fact: Tatsächlich stahlen am 29. Januar 1999 vier Männer einen vollkommen ungesicherten Rembrandt (und sogar noch ein zweites Werk von Giovanni Bellini) aus dem Kunstmuseum von Nivaagaard am Stadtrand von Kopenhagen. Nach Hinweisen aus der Kunstszene wurden die vier Diebe noch im August des selben Jahres gefasst und anschließend zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

DISTURBIA / Thriller / ARD / 19.11. / 01:10 – 02:48

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


17-jähriger Sohn (Shia LaBeouf) kommt mit dem Tod des Vaters so gar nicht zurecht, hat sich und seine Nerven danach nicht mehr so richtig im Griff und eckt in infolgedessen immer öfter bei Polizei und Justiz an. Schließlich bringt ihm das Ganze drei Monate Hausarrest ein – an die eigenen vier Wände mit einen… nein: nicht Rollstuhl… sondern mit einer elektronischen Fußfessel gefesselt. Zunächst mal kein Problem. Kale Brecht beschäftigt sich einfach mit dem, mit dem sich Teenager ohnehin befassen, wenn sie keine Lust darauf haben, ihren Fuß vor die Tür zu setzen: Fastfood, X-Box und Trash-TV. Doch dann kappt die verzweifelte Mutter ihrem Sohn die Internetverbindung und den TV-Anschluß. Und schon zerrt die Langeweile an Kales ohnehin strapazierten Nerven. Da kommt es nur recht, dass in direkter Nachbarschaft gerade ein echter Blickfang (Sarah Roemer) eingezogen ist… und Kale glücklicherweise ein Fernglas zur Hand hat. Schon bald ist die hübsche Nachbarstochter allerdings nicht mehr die einzige atemberaubende Entdeckung, die er macht….

Fun Fact: Die Story? Irgendwo schon mal gehört, gesehen? Also… so ähnlich? Tja – das dachten sich dann auch die Urheber von „Das Fenster zum Hof“ aus dem Jahr 1954 und der diesem zugrundeliegenden Kurzgeschichte „It Had to Be Murder“ aus dem Jahr 1942. Und zerrten die „Disturbia“-Macher wegen Urheberrechtsverletzung vor den Kadi. Allerdings ohne Erfolg. Die Begründung des Richters – hier im O-Ton: „The main plots are similar only at a high, unprotectable level of generality… Where ‚Disturbia‘ is rife with sub-plots, the short story has none. The setting and mood of the short story are static and tense, whereas the setting and mood of ‚Disturbia‘ are more dynamic and peppered with humor and teen romance.“

<?php the_title(); ?> - Plakat

Stealing Rembrandt – Klauen für Anfänger

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

ALLE FILMDATEN

***MISSISSIPPI BURNING
Genre: Drama, Thriller
Darsteller: Gene Hackman, Willem Dafoe, Frances MacDormand
Regie: Alan Parker
Kinostart: 06.04.1989

***STEALING REMBRANDT – KLAUEN FÜR ANFÄNGER
Genre: Action, Komödie
Darsteller: Lars Brygmann, Jakob Cedergen, Nikolaj Coster-Waldau
Regie: Jannik Johansen
Kinostart: unbekannt

***DISTURBIA
Genre: Thriller
Darsteller: Shia LaBeouf, Carrie-Anne Moss, David Morse
Regie: D. J. Caruso
Kinostart: 20.09.2007

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen