WEEKEND TIPP | 13.04. | Willkommen bei den Sch’tis

WILLKOMMEN BEI DEN SCH’TIS / Komödie / ARD One / 13.04. / 21:15 – 22:55

Willkommen bei den Sch'tis
Der Postangestellte Philippe wird in die Provinz versetzt. Die anfängliche Skepsis schlägt bald in Sympathie für Land und Leute um

Ein Postangestellter wird nach einer mittelgroßen Schummelei in die Provinz versetzt – und zwar dahin, wo es ständig regnet und wo die Leute einen sehr, sehr komischen französischen Dialekt sprechen, den eigentlich kein Mensch versteht. Natürlich hat er auf den unfreiwilligen Luftwechsel überhaupt keinen Bock und obendrein muss er auch noch seine Frau und seinen Sohn zurücklassen. Aber bald stellt Philippe (Kad Merad) fest, dass die Menschen dort sehr sehr freundlich und herzlich sind… und plötzlich fühlt er sich da pudelwohl. Das Problem: Gerade, als er sich am pudelwohlsten fühlt, kündigt die holde Gattin (Zoe Felix) ihren Besuch an…

Regie: Dany Boon. Buch: Dany Boon. Quasi zweite Hauptrolle (als Philippe’s Kollege Antoine): Dany Boon. Boon – bürgerlich Daniel Hamidou – löste mit WILLKOMMEN BEI DEN SCH’TIS einen regelrechten Boom aus. Sein Film war bei uns aber vor allem in Frankreich ein Riesenhit – so wie eigentlich fast jede Komödie, die aus Frankreich stammt und in Frankreich spielt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Darum im Original

Wer die Gelegenheit hat, den Film im Original (gerne auch mit Untertiteln) zu sehen: Machen! Die deutsche Fassung ist zwar recht vernünftig. Aber so sehr sich Christoph Maria Herbst (in einer selbst kreierten Kunstsprache) auch dankenswerter Weise müht: Nur im Original wird einem dann doch so richtig klar, warum die Sch’tis eben Sch’tis genannt werden… weil sie tatsächlich schaffen, fast jedes Wort mit einem „Sch“-Laut zu kombinieren.

Fun Fact zu WILLKOMMEN BEI DEN SCH’TIS

Statt Fun Fact die „Fortsetzung“: Am 22. März kam „Die Sch’tis in Paris – eine Familie auf Abwegen“ in die deutschen Kinos. Mit der Mundart-Comedy von 2008 hat Dany Boons neuer Film allerdings wenig gemein. Der Postler ist passé. Der Sprachwitz geblieben. Boon verkörpert diesmal einen Star der Pariser Kunst- und Architekturszene. So viel kann man sicher schon jetzt sagen: Den Rang als „Erfolgreichster französischer Film aller Zeiten“ (bisher) wird der neue Film dem alten garantiert nicht ablaufen. Dafür gibt’s ein Wiedersehen mit dem vor „Monsieur Pierre geht online“ (2017) lange verschollenen „Großen Blonden mit dem schwarzen Schuh“, Pierre Richard.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Filmdaten

***WILLKOMMEN BEI DEN SCH’TIS
Genre: Komödie
Darsteller: Kad Merad, Dany Boon, Zoe Felix
Regie: Dany Boon
Kinostart: 30.10.2008

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen