Zoros Solo: Filmpremiere in Berlin | SPECIALS

Flüchtlinge sind laut, respektlos und machen nur Ärger! Seit Jahren muss Deutschland mit Fluten von Flüchtlingsankömmlingen zurechtkommen. Und jedes Mal, wenn wir in den Medien wieder von „Flüchtlingen“ hören, fragen wir uns: Wer sind die und wo kommen die alle her?! Aber so wirklich wollen die meisten Menschen die Antwort auf diese Fragen gar nicht hören. Kurzerhand wird kategorisiert und pauschalisiert.

Es entsteht der Eindruck, es gäbe Menschen zweiter Klasse. Dabei denke ich immer an eine Sache: Kennt ihr diese DNA-Tests, die seit einigen Jahren voll im Trend liegen? „Discover Your Ancestry“. Mit anderen Worten: Hier wird die eigene genetische Herkunft geografisch aufgedröselt und prozentual ermittelt. So kann es zum Beispiel passieren, dass ein „arischer“ Neonazi aus Chemnitz zu 11 Prozent schwarzafrikanischer Herkunft ist. Oder ein stolzer Texaner zu 9,8 Prozent Mexikaner! Kein Scheiß, ist echt passiert! 😉

Ich (Sou) habe so einen Test gemacht. Nachdem ich im Netz 80 Euro bezahlt hatte, erhielt ich kurze Zeit ein – ich nenne es mal – Do-It-Yourself-DNA-Kit. Ich spuckte also brav in das beigefügte Reagenzgläschen und schickte es zurück nach Amerika. Einige Wochen später lag ein dicker Umschlag mit den Auswertungen in meinem Briefkasten. Und ihr werdet es nicht glauben, aber es stellte sich Folgendes heraus: ICH bin zu 99,9 Prozent … ein Mensch!

ZOROS SOLO: ein Herzensprojekt

Und um Menschlichkeit geht es auch in ZOROS SOLO. Der Film erzählt die Geschichte des jungen Geflüchteten Zoro (Mert Dincer) aus Afghanistan, rotzfrech und ein Minimacho par excellence. Dieser trifft auf eine konservative, deutsche Knabenchorleiterin (Andrea Sawatzki), die sich definitiv nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Chaos ist also vorprogrammiert!

Mit Charme, viel Witz und Gefühl geht dieser Film an eine Thematik heran, die jeden von uns etwas angeht. Alle Beteiligten, die sowohl vor als auch hinter der Kamera zur Entstehung dieses Films beigetragen haben, sprechen von ZOROS SOLO als Herzensprojekt. Und jeder, der mit diesem Film und/oder den Beteiligten in Kontakt kommt, übernimmt dieses Gefühl in sein eigenes Herz.
Man möchte meinen, der Film käme einige Jahre zu spät. Aber das stimmt nicht. Denn nur, weil der mediale „Trend“ über die Flüchtlingsthematik abgeflaut ist, heißt es nicht, dass die Geschichte vorbei ist. Im Gegenteil. Hier geht es um individuelle Menschen, jeder mit einem eigenen Schicksal und einer eigenen Geschichte.

Aber seht bitte selbst!
ZOROS SOLO: ab sofort im Kino.

Sou Boujloud

Filmdaten:

ZOROS SOLO
Originaltitel: Zoros Solo
Genre: Drama, Komödie
Darsteller: Mert Dincer, Andrea Sawatzki, Laurids Schürmann, Hadi Khanjanpour
Regie: Martin Busker
Kinostart: 24.10.2019

<?php the_title(); ?> - Plakat

Zoros Solo

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen