KINO TO GO | Blade Runner 2049

1982 schuf Ridley Scott nach Philip K. Dick’s Romanvorlage “Träumen Androiden von elektrischen Schafen?” den Science-Fiction-Klassiker **BLADE RUNNER**, der anfangs gar nicht der große Renner war – aber sich schließlich zum Kultfilm mauserte. 30 Jahre später erzählt Denis Villeneuve’s **BLADE RUNNER: 2049** die Geschichte weiter. Ryan Gosling ist als LAPD-Polizist K der neue Blade Runner, der die Aufgabe hat, alte Replikanten-Modelle zu zerstören. Doch dann kommt er einem dunklen Geheimnis auf die Spur, das ihn gleichzeitig auf die Spur des damals verschwundenen Blade Runners Rick Deckard (Harrison Ford) bringt.
**BLADE RUNNER 2049** zählt zu den Flops des Kinojahres 2017. Insofern scheinen sich die Ereignisse zu wiederholen. Doch: Während Ridley Scott 1983 nur zwei Oscar-Nominierungen verbuchen konnte, war Villeneuve’s Weitererzählung 2018 gleich in fünf Kategorien nominiert. Und konnte zwei Oscars gewinnen: Beste Kamera (Roger Deakins) und Beste visuelle Effekte (John Nelson, Paul Lambert, Richard R. Hoover und der Berliner Gerd Nefzer).
Und hier und heute nun der Ritterschlag durch Daniel Schröckert. In XXXXXL-Länge. Wodurch KINO TO GO beinahe zu “Blade Runner 2050” geworden wäre…

ALLE FILMDATEN

*** Blade Runner
Genre: Sci-Fi, Thriller
Darsteller: Ryan Gosling, Harrison Ford, Jared Leto
Regie: Denis Villeneuve
Kinostart: 05.10.2017

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen