Nomadland: Juchhu! Oscars: Buh! | ELMARS HOLLYWOOD

Grund zum Jubeln? Gibt’s. Erstens: Die 77. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica – das Filmfestival von Venedig – hat stattgefunden! Juchhu. Trotz der Seuche, die Kinos zum Stöhnen bringt, die Studios und Verleiher zum Nichtstun verdammt und die Filmfeste und Filmpreise rund um den Globus zu alternativen Darreichungsformen zwingt. Und zweitens: In Venedig hat ein Film von einer Frau und mit einer Frau gewonnen: NOMADLAND. Von Chloé Zhao. Mit Frances McDormand. Wenn man an den Geist der Biennale glaubt, müssten Zhao und McDormand jetzt eigentlich schon ihre Tickets für die Oscars, Golden Globes und all die anderen wichtigen Filmpreise in Händen halten.

Ja, es gibt auch kritische Stimmen. Welche, die nicht mit in den Jubel über den Gewinnerfilm einstimmen. NOMADLAND verfüge nicht über die Ästhetik der letzten Gewinner. Sei kein wunderbares, farbenfrohes Ausstattungskino. Kein Triumph der Maskenbildner. Keine filmgewordene Fantasie. Kein Märchen. NOMADLAND ist das genaue Gegenteil. Ein halb dokumentarischer Film. Zum Teil mit Laien besetzt. Vielleicht sogar ein Film über den amerikanischen Alptraum. Ein Film, der irgendwie gerade in diese Zeit passt. Der zwar runterzieht. Aber dann doch wieder Mut macht.

Wie er ankommt, beim Publikum, bei den Juroren: Wir werden es erleben. Bei den immer noch als Gradmesser dienenden Preisverleihungen der kommenden Award Season.

In Hinsicht auf NOMADLAND ist Elmar da sehr optimistisch. In Hinsicht auf die jüngst von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences verkündeten Regeln für die Kategorie Bester Film allerdings ganz und gar nicht. Mehr Diversität und Inklusion wünscht sich da die in den letzten Jahren durch Parolen wie „OscarSoWhite“ und „OscarSoMale“ gebeutelte Filmakademie. Und ist – so scheint es – in ihren hektischen Änderungsbemühungen und dem unermüdlichen Erneuerungswahn mal wieder etwas über das Ziel hinausgeschossen. Wie bei der 2018 überhitzt eingeführten neuen Oscar-Kategorie „Herausragende Leistung im Bereich populärer Film“ – die dann über Nacht und sang- und klanglos wieder in der Versenkung verschwand. Elmar Biebl hat zu alldem eine ganz klare Meinung. Die er auch laut und deutlich sagt. Gleich hier, im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Filminfo

NOMADLAND
Originaltitel: Nomadland
Genre: Drama
Darsteller: Frances McDormand, David Strathaim, Linda May, Charlene Swankie, Bob Wells
Regie: Chloé Zhao
Kinostart: 04.02.2021

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen