T2: Trainspotting | Interview mit Regisseur Danny Boyle

“Einer der ersten Platten, die ich mir kaufte, war von U2.” – Ewan Mc Gregor

20 Jahre haben sich die Stars aus TRAINSPOTTING nicht mehr gesehen, jetzt sind Ewan McGregor, Jonny Lee Miller, Ewen Bremner und Robert Cartyle unter der Regie von Kultregisseur Danny Boyle mit T2: TRAINSPOTTING auf die Leinwand zurückgekehrt. Statt mit Drogen beschäftigt sich die Truppe jetzt allerdings mit Porno – und natürlich weiterhin guter Musik.

Im Interview erklärt uns Regisseur Danny Boyle, warum der 2.Teil von TRAINSPOTTING so lange auf sich warten ließ, wie der Film visuell aussehen sollte und was das angsteinflößende an diesem 2. Teil war.

<?php the_title(); ?> - Plakat

T2: Trainspotting

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

T2: TRAINSPOTTING – INHALT

20 Jahre nachdem er Edinburghs Stadtteil Leith hinter sich gelassen hat und sich einem bürgerlichen Leben zuwendete, kehrt Mark Renton (Ewan McGregor) in seine Heimatstadt zurück, wo sich manches geändert hat und vieles gleich geblieben ist, und wo seine alten Freunde und Bekannten, darunter Spud (Ewen Bremner), Sick Boy (Jonny Lee Miller) und Begbie (Robert Carlyle), schon auf ihn warten. Allesamt sind sie zwar mittlerweile weg vom Heroin, doch führen deswegen noch längst keine Leben in geordneten Bahnen. Und nicht bei allen ist die Freude über den Rückkehrer gleich groß: Mit Spud und Sick Boy knüpft Renton schnell wieder an alte Zeiten an, aber alle drei versuchen tunlichst zu verhindern, Begbie über den Weg zu laufen, der unlängst aus dem Gefängnis ausgebrochen ist und nicht sonderlich gut auf Renton zu sprechen ist.

T2: TRAINSPOTTING – TRAILER

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen