Top Secret!: Kritik | WEEKEND-TIPP

TOP SECRET! / Spionagefilmparodie / Tele 5 / 23.09. / 20:15 – 22:00

Einer der frühen Filme des ZAZ-Teams Zucker-Abraham-Zucker (DIE NACKTE KANONE, DIE UNGLAUBLICHE REISE IN EINEM VERRÜCKTEN FLUGZEUG). Die drei Spaß-Garanten schicken in TOP SECRET! den gefeierten Musikstar Nick Rivers (der sehr, sehr junge Val Kilmer in seiner ersten Filmrolle) in die Deutsche Demokratische Republik, wo er bei einem internationalen Kultur-Festival den weltweiten Siegeszug des Rock ’n’ Roll fortsetzen soll. Natürlich haben höhere Mächte aber ganz andere Pläne – und so gerät Rivers prompt mitten in eine wirre Kalter Kriegs-Spionage-Agenten-Geschichte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Ganze ist natürlich ZAZ-like ein Feuerwerk der Albernheiten. Schröck: „Ja, ey, guckt euch den Film an! Er ist einfach nur wirklich, wirklich und höllisch witzig. Den habe ich mal in der „Projektwoche“ gesehen. Ich weiß nicht, ob das an heutigen Schulen noch existiert… früher hatte man einmal im Jahr „Projektwoche“. Da gab’s verschiedene Sachen, die man abseits des normalen Unterrichts machen konnte. Ich habe natürlich die Projektwoche „Film“ gewählt. Ist ja klar. Und da wurde uns TOP SECRET! gezeigt. Der war ein Highlight in diesen Tagen. Allerdings wurde uns da auch FLUG DURCH DIE HÖLLE gezeigt. Und das war mit einer der schlimmsten Filme, die ich jemals durchstehen musste.”

Fun Fact zu TOP SECRET!

In diesem Film gibt es so unendlich viel zu entdecken und zu diesen Entdeckungen dann jeweils so unendlich viel zu erzählen, dass wir uns hier mal auf einen kleinen Hinweis beschränken. Wer bisher noch nicht wußte, wie Jim Abrahams, wie David Zucker und wie Jerry Zucker eigentlich aussehen (können): Die Drei sind die drei ostdeutschen Soldaten, die Nick Rivers im Probenraum verhaften wollen.

Filmdaten: TOP SECRET!

TOP SECRET!
Originaltitel: Top Secret!
Genre: Komödie, Abenteuer
Darsteller: Val Kilmer, Peter Cushing, Omar Sharif
Regie: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker
Kinostart: 21.12.1984

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen