72 Stunden – The Next Three Days: Kritik | WEEKEND-TIPP

72 STUNDEN – THE NEXT THREE DAYS / Thriller / RTL II / 19.10. / 20:15 – 22:55

Lara Brennan (Elizabeth Banks) wird beschuldigt, ihre Chefin ermordet zu haben und daraufhin trotz aller Unschuldsbekenntnisse zu 20 Jahren Zuchthaus verurteilt. Ihr geschockter Ehemann John (Russell Crowe) unternimmt alles Mögliche, um sie vor der Verurteilung zu bewahren. Leider vergebens. Als sie nach einem Selbstmordversuch in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt werden soll, fasst der kreuzbrave Akademiker einen kühnen Plan: John will zunächst einmal in Laras Gefängnis einbrechen, um dann gemeinsam mit ihr wieder auszubrechen. Das Problem ist: Dafür bleiben ihm gerade einmal 72 Stunden Zeit. In seiner Not „belegt“ John einen Crashkurs beim Ex-Knacki und Mehrfach-Ausbrecher Damon Pennington (Liam Neeson)…

THE NEXT THREE DAYS (so der Originaltitel) ist das Remake des französisch-spanischen Thrillers OHNE SCHULD (Originaltitel POUR ELLE) von 2008 mit Diane Kruger und Vincent Lindon in den Hauptrollen. Das US-Pendant von Regisseur Paul Haggis braucht leider ein wenig Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Aber dann… und deshalb: Solide amerikanische Mainstream-Thriller-Unterhaltung zur Einstimmung ins Wochenende.

Fun Fact zu 72 STUNDEN – THE NEXT THREE DAYS

Regisseur und Autor Paul Haggis ist übrigens der Erste seiner Zunft, der für zwei direkt aufeinanderfolgende Filme (MILLION DOLLAR BABY, L.A. CRASH) jeweils einen Oscar für das „Beste Drehbuch“ mit nach Hause nehmen konnte.

Filmdaten: 72 STUNDEN – THE NEXT THREE DAYS

72 STUNDEN – THE NEXT THREE DAYS
Originaltitel: The Next Three Days
Genre: Thriller, Action
Darsteller: Russell Crowe, Elizabeth Banks, Olivia Wilde, Liam Neeson
Regie: Paul Haggis
Kinostart: 20.01.2011

Streambar ist 72 STUNDEN – THE NEXT THREE DAYS bei: Prime Video, Maxdome

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen