Elegy oder die Kunst zu lieben: Kritik | WEEKEND-TIPP

Elegy oder die Kunst zu lieben: Kritik | WEEKEND-TIPP

ELEGY ODER DIE KUNST ZU LIEBEN / Drama / ARD – Das Erste / 03.02. / 01:05 – 02:53

Literaturprofessor David Kepesh (Ben Kingsley) genießt sein Leben trotz seines vorangeschrittenen Alters noch in vollen Zügen. Heißt: Null feste Bindung; dafür maximal viele Eroberungen. Bevorzugt natürlich junge Studentinnen. Bei einer von ihnen, der Exil-Kuabnerin Consuela (Penélope Cruz), ist aber plötzlich alles anders. Sie versteht es David zu faszinieren – woraufhin sich der Prof tatsächlich verknallt, aber zu schüchtern ist, ihr seine Gefühle zu gestehen. Im letzten Moment macht er einen Rückzieher – auch weil er sich des für sein Alter vielleicht doch nicht mehr so angemessenen Verhaltens auf einmal nicht mehr sicher ist. Erst Jahre später steht Consuela wieder vor seiner Tür – aber diesmal als schwerkranke Frau…

Drama, Liebe und Romantik als Weekend-Tipp… bei uns? Ja. „Guckt euch den mal an“, rät Daniel Schröckert. „Das klingt jetzt vielleicht alles so’n bisschen doof. Aber es ist schon eine nette Abrechnung mit Altherren-Phantasien. Also, dass man mit 60 immer noch glaubt, der größte Stelzbock zu sein. Und dass man die Fleischeslust immer noch über die eigentlichen Gefühle stellt. Dennis Hopper (SPEED, WATERWORLD, LAND OF THE DEAD, COLORS – FARBEN DER GEWALT) hat eine sehr schöne Nebenrolle. Und Ben Kingsley und Penélope Cruz machen ihre Sache wirklich gut. Ich habe auch immer gedacht: Was ist das? Was kann das sein? Ist das wirklich etwas, was ich mir angucken will? Aber ich habe es nicht bereut.”

Berlinale Fun Fact zu ELEGY ODER DIE KUNST ZU LIEBEN

Isabel Coixets (ihr NOBODY WANTS THE NIGHT war 2015 Eröffnungsfilm der 65. Berlinale) Filmdrama feierte bei den 58. Internationalen Filmfestspielen in Berlin am 7.2.2008 Weltpremiere und war im Wettbewerb für den Goldenen Bären nominiert. Den gewann dann allerdings der brasilianische Beitrag über den brutal-harten Alltag einer Miitärpolizei-Spezialeiheit, TROPA DE ELITE von José Padilha.

ELEGY ODER DIE KUNST ZU LEBEN-Weltpremiere bei der Berlinale 2008: Penélope Cruz und Ben Kingsley mit dem in diesen Tagen scheidenden Festivaldirektor Dieter Kosslick

Filmdaten: ELEGY ODER DIE KUNST ZU LIEBEN

ELEGY ODER DIE KUNST ZU LIEBEN
Originaltitel: Elegy
Genre: Drama
Darsteller: Ben Kingsley, Penélope Cruz, Patricia Clarkson, Dennis Hopper, Deborah Harry
Regie: Isabel Coixet
Kinostart: 14.08.2008

Streambar

Sky Ticket, Sky Go

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen