OSCARS 2020 | Was die Preisvergabe so ausrechenbar macht | ELMARS HOLLYWOOD

Wie soll man es sagen, ohne jemandem auf den Schlips zu treten? Da wurde doch neulich hier bei FredCarpet (wenn das kein Grund für euch ist, jetzt sofort alle unsere Videos zu durchforsten) tatsächlich und sinngemäß behauptet, die Golden Globes seien als Filmpreise „nicht ganz ernst zu nehmen“. Frech, oder? Golden Globe-Juror Elmar hat es – hoffentlich – nicht mitbekommen.

Oder doch? Immerhin zeigt der Hollywood-Insider heute mal eine „Schwachstelle“, einen sich zunehmend bemerkbar machenden Systemfehler der Academy Awards auf. Der – wenn man Elmar aufmerksam zuhört – beinahe schon die Frage aufwirft: Welcher Preis ist es denn nun, der hier nicht ernst zu nehmen ist?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stephan Temp: Portätbild

OSCARS 2020: Die Gewinner stehen längst fest! Clickbaiting? Wir? Quatsch!

Was wurde nicht sofort nach Bekanntgabe der Nominierungen am 13.1.2020 in Publikumszeitschriften wie auch Fachpublikationen wieder gemurrt und genörgelt. Schon wieder mal #OscarsSoWhite.
Der ganze Laden, der ganze Apparat, die ganze Akademie: zu schwerfällig. Was ist mit Jennifer Lopez in HUSTLERS?

Warum keine Awkwafina in THE FAREWELL? Lupita Nyong’o in WIR? Greta Gerwig für LITTLE WOMEN? Taron Egerton in ROCKETMAN? Christian Bale für LE MANS 66 – GEGEN JEDE CHANCE? Adam Sandler in DER SCHWARZE DIAMANT? George MacKay und seine Leistung in 1917? Eddie Murphys Comeback mit DOLEMITE IS MY NAME? Jamie Foxx in JUST MERCY? Disneys FROZEN 2? Beyoncés THE LION KING-Song „Spirit“? Zu schlecht? Zu voll? Schlicht übersehen?

Auf jeden Fall: nicht dabei! Aber zu Recht – oder zu Unrecht? JOKER Joaquin Phoenix machte seinem persönlichen Unmut über Jury-Entscheide und Vorauswahlen zuletzt bei den BAFTAS, den British Academy Film Awards, ordentlich Luft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was zumindest deutlich macht: Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences steht mit ihren Problemen und den ihr immer wieder aufs Brot geschmierten Vorwürfen längst nicht alleine da. Und Elmar ist das fortwährende Academy-„Bashing“ sowieso ein Gräuel.

Immerhin seien es ja die Filmschaffenden selbst, die die Nominierten aus ihren eigenen Reihen auserwählten. Und die müssten es ja wohl wissen. Nun ja. Aber wenn sie doch nun vor lauter Filmemachen – siehe oben – gar keine richtige Zeit haben, um wirklich alles Sehenswerte zu sehen … und um dann eine objektive Entscheidung oder Wahl für die nach ihrer Meinung Richtigen zu treffen? Sind dann die „nicht so ernst zu nehmenden“ Golden Globe Awards nicht vielleicht doch der ernster zu nehmende, ehrlichere Filmpreis?

Wir werden es in der Nacht vom 9. auf den 10. Januar 2020 erleben. Ändern lässt sich jetzt sowieso nichts mehr. Schließlich stehen die Oscar-Gewinner schon längst fest. Auch wenn ihre Namen noch in ihren fest verschlossenen Umschlägen darauf warten, das grelle Showlicht der 92. Oscar-Verleihung zu erblicken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen