Rambo Trilogie: Kritik | KINO TO GO

Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden. Der Satz kommt von einem Mann, der das 80er-Jahre-Kino geprägt hat wie kein anderer. Daniel Schröckert spricht in seiner neuen Ausgabe von Kino To Go über RAMBO. Die ersten drei Teile der Tetralogie wurden überarbeitet und dabei wurde sogar jedes einzelne Bild der Filme komplett restauriert. Am Ende ist dabei eine 4K-Version entstanden, die gesammelt als Steelbook zu erhalten ist. Wer mag, kann sich jeden Film aber auch einzeln kaufen.

RAMBO – FIRST BLOOD

John J. Rambo (Sylvester Stallone) kehrt nach dem Krieg zurück nach Amerika und sucht nach seinen Kameraden. Bei seiner Reise wandert er durch eine typisch amerikanische Kleinstadt, wo ihn die örtliche Polizei aufgreift. Der Sheriff Will Teasle (Brian Dennehy) möchte den Landstreicher so schnell es geht wieder loswerden und eskortiert ihn zur Grenze der Stadt. Da sich RAMBO aber nicht sagen lässt, was er zu machen hat und noch nicht fertig mit seiner Suche ist, weigert er sich, die Stadt zu verlassen, und wird daraufhin vom Sheriff festgenommen. Kurz darauf wird er zur nahe gelegenen Polizeistadion gebracht, wo RAMBO ziemlich grob behandelt wird. Es dauert nicht lange, bis bei Johnny eine Sicherung durchbrennt und er beginnt, gegen die Polizisten vorzugehen …

Bild: Screengrab – John James Rambo

RAMBO II – DER AUFTRAG

Nach dem Ende des ersten Teils landet Rambo im Gefängnis, wo er von seinem ehemaligen Col. Samuel Trautman (Richard Crenna) besucht wird. Trautman hatte bereits im ersten Teil versucht, Rambo zur Vernunft zu bringen, allerdings ohne Erfolg. Jetzt hat er einen Auftrag für ihn: John soll zurück nach Vietnam reisen und nach den letzten Gefangenenlagern suchen, hier soll es noch amerikanische Gefangene geben. Es wird ihm aber deutlich gesagt, dass er lediglich die Situation vor Ort auskundschaften soll, niemand darf befreit werden. Natürlich kann Rambo nicht einfach Amerika zurücklassen …

Bild: Screengrab – Rambo II

RAMBO III

Col. Trautman bittet Rambo erneut um einen Gefallen, er soll dieses Mal nach Afghanistan reisen und die örtlichen Krieger gegen die sowjetischen Streitmächte unterstützen. Dieser Auftrag wird allerdings von Rambo abgelehnt, woraufhin sich Trautman selbst auf den Weg macht. Leider wird er vor Ort direkt gefangen genommen, sodass RAMBO nichts anderes übrig bleibt, als seinen alten Freund und ehemaligen Kommandanten zu befreien und gleichzeitig den Sowjets den Kampf anzusagen…

Bild: Screengrab – Rambo und Col. Trautman

Meilensteine der Filmgeschichte

Die RAMBO-Trilogie sind wahre Meilensteine der Filmgeschichte. Daniel Schröckert war bereits zum Kinostart des zweiten Teils hin und weg von dem Film. Leider war er damals noch zu jung für den Film, aber zum Glück konnte er eine VHS-Kassette bei seinem Vater entdecken. RAMBO ist für Schröckert einfach Kindheit. Der erste Teil ist eindeutig der stärkste der Reihe, wenn auch nicht der brutalste – angeblich soll es nur einen Toten im ganzen Film geben. Der Teil zeigt offen die Missstände des Vietnamkriegs auf beziehungsweise den Zustand der Menschen, die aus dem Krieg zurück nach Hause kommen. Damit erzählt RAMBO einen Aspekt des Kriegs, den es bis zum damaligen Zeitpunkt so noch nicht im Action-Genre gab.

Was Al Pacino, John Travolta und Chuck Norris mit dem Film zu tun haben, erfahrt ihr in der Videokritik von Daniel Schröckert. Außerdem erzählt er euch noch weitere Fun Facts zu der Trilogie, welche Bedeutung RAMBO in der Filmlandschaft hat und woher eigentlich sein Name kommt. Ob sich der Kauf lohnt und was ihr alles im Bonusmaterial der Trilogie entdecken könnt, sagt euch Schröck natürlich auch.

 

Filmdaten: RAMBO – FIRST BLOOD

RAMBO – FIRST BLOOD
Oirginaltitel: First Blood
Genre: Action
Darsteller: Sylvester Stallone, Richard Crenna, Brian Dennehy
Regie: Ted Kotcheff
4K Ultra HD-/Blu-ray-/DVD (Digital Remastered) – Veröffentlichung: 8. November 2018

Filmdaten: RAMBO – DER AUFTRAG

RAMBO – DER AUFTRAG
Oirginaltitel: Rambo: First Blood Part II
Genre: Action
Darsteller: Sylvester Stallone, Richard Crenna, Charles Napier
Regie: George Pan Cosmatos
4K Ultra HD-/Blu-ray-/DVD (Digital Remastered) -Veröffentlichung: 8. November 2018

Filmdaten: RAMBO III

RAMBO III
Oirginaltitel: Rambo III
Genre: Action
Darsteller: Sylvester Stallone, Richard Crenna, Marc de Jonge
Regie: Peter MacDonald
4K Ultra HD-/Blu-ray-/DVD (Digital Remastered) -Veröffentlichung: 8. November 2018

<?php the_title(); ?> - Plakat

Rambo Trilogie

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen