WEEKEND TIPPS | 16.02.2018 | Prometheus – Dunkle Zeichen

PROMETHEUS – DUNKLE ZEICHEN  / SciFi / Pro Sieben / 16.02. / 20:15 – 22:50

Nein. Es ist kein wirklich großartiger Film. Es ist nicht der Meilenstein, auf den 2012 alle gehofft haben. Es ist kein zweiter „Alien”. Wenn man das alles aber beiseite schieben kann, wenn man die Messlatte ein Stück tiefer legt, wenn man sich über einige blöde Wendungen und mitunter etwas eigenartige Charakterzüge nicht pausenlos echauffiert – nun, dann kann man mit PROMETHEUS auch Spass haben. Sich gut unterhalten fühlen. Okay, die Story schwächelt. Aber der Aufwand, der vom Studio und von Ridley Scott getrieben wurde, ist über jeden Zweifel erhaben. Bilder, denen man das Budget bis aufs kleinste Sandkorn ansieht. Die Tricktechnik: Auf Top-Niveau. Dazu viele atmosphärisch gelungene aber auch ganz schön harte Momente. Vor allem aber ein echt guter Michael Fassbender, der als Android David im Verlauf der Mission das volle Hybris-Programm abzieht und immer kräftig gegen seine Schöpfer aufbegehrt.

Erst sollte Ridley Scott („Alles Geld der Welt“) nur als Produzent agieren; übernahm dann aber doch die Regie. Dann wurde das Script von John Spaihts („Darkest Hour“) noch einmal von Damon Lindelof („Lost“) auf den Kopf gestellt. Ob’s daran liegt, das PROMETHEUS nicht hundertprozentig durchdacht wirkt und mehr versprochen hat, als er halten konnte? Am Schluss sitzt man trotzdem da und will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Also kann ja nicht alles sooo schlecht sein.

Fun Fact: Scott (der PROMETHEUS übrigens nicht mehr als „Alien“-Prequel, sondern als „Film mit ‚Alien‘-DNA“ verstanden wissen will) plant zwei oder drei Fortsetzungen von PROMETHEUS. Die erste kam unter dem Titel „Alien: Covenant“ im Mai 2017 in unsere Kinos. Auch hier spendiert der Name des Raumschiffs einen Teil des Titels. Und Michael Fassbender ist wieder als Android David mit an Bord. Weiter gehen soll es dann mit „Alien: Awakening“, der mit Sicherheit erst 2019 in den Kinos landet. Bereits fix: Producer und Regisseur Ridley Scott. Eher noch wackelig: Eine Rückkehr von Sigourney Weaver.

ALLE FILMDATEN

*** Prometheus – Dunkle Zeichen
Genre: Abenteuer, Mystery, Sci-Fi
Darsteller: Noomi Rapace, Logan Marshall-Green, Michael Fassbender
Regie: Ridley Scott
Kinostart: 09. August 2012

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen